Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Verlaufsnavigation

Ende Navigator

Publikationen

Publikation Einführung eines Road Pricing

Auswirkungen der Westumfahrung von Zürich und der A4 durch das Knonaueramt

Die Westumfahrung Zürich sowie die Nationalstrasse A4 durch das Knonaueramt entlasteten den Verkehr in der Stadt Zürich und auf den Kantonsstrassen der betroffenen Regionen stark. Allerdings verschärften sich auch die Engpässe auf den angrenzenden Nationalstrassen. Dank flankierender Massnahmen nimmt der Langsamverkehr zu.


Jahr2014
Download
Typ: PDF
Auswirkungen der Westumfahrung von Zürich und der A4 durch das Knonaueramt
Fallstudie zu räumlichen Auswirkungen von Verkehrsinfrastrukturen
(25829 kb | Typ: PDF)





Freiraumentwicklung in Agglomerationen

Der Leitfaden richtet sich an alle Akteure, welche die Gestaltung und Nutzung von Freiräumen mit ihren Aktivitäten mitbeeinflussen: Entscheidungsträger aus Verwaltung, Behörden und Organisationen in Gemeinden, Agglomerationen und Regionen, beim Bund und in den Kantonen, aber auch Private, Investoren und Planende. Die Grundlage für diese Publikation bildet ein dreijähriger intensiver Erfahrungsaustausch mit den genannten Gruppen sowie mit den Vertreterinnen und Vertretern von Freiraumanliegen.


Jahr2014
Preis in CHF12.00




Download
Typ: PDF
Freiraumentwicklung in Agglomerationen
Leitfaden
(6217 kb | Typ: PDF)





Publikation Bases

Abstimmung von Siedlung und Verkehr

Um eine nachhaltige Entwicklung sicherzustellen, ist eine kohärente und gut koordinierte Raum- und Verkehrspolitik nötig. Der Bericht des ARE zeigt die zentralen Herausforderungen für die räumliche Zukunft der Schweiz auf.


Jahr2013









Neue Wege und Allianzen für die nachhaltige Raumentwicklung

Die Publikation macht die Erfahrungen und Erfolge aus den 44 Modellvorhaben aus den Jahren 2007 bis 2011 zugänglich.


Jahr2013
Preis in CHF10.00




Download
Typ: PDF
Neue Wege und Allianzen für die nachhaltige Raumentwicklung
Erkenntnisse und Impulse aus den 44 Modellvorhaben
(14246 kb | Typ: PDF)







Nutzen-Lastenausgleichssysteme

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die acht Modellvorhaben «Nutzen-Lastenausgleichssysteme» eingeht, wurde von Jürg Inderbitzin am Institut für Betriebs und Regionalökonomie der Hochschule Luzern verfasst.


Jahr2013
Preis in CHF4.70









Nutzungspotentiale für eine Siedlungsentwicklung nach innen

Der Vertiefungsbericht gibt die Erfahrungen und Ergebnisse aus den sechs Modellvorhaben wieder, welche das Thema «Nutzungspotentiale für eine Siedlungsentwicklung nach innen» fokussierten. Der Bericht will die Erkenntnisse und das Innovationspotenzial aus den sechs Modellvorhaben übertragbar und nutzbar machen.


Jahr2013
Preis in CHF4.70









Publikation: Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten

Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten

Die Publikation «Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten» porträtiert elf Quartierentwicklungsprojekte. Diese haben als «Projets urbains» vor Ort die Stadtplanung, Integrationspolitik, Sozialpolitik, Wohnraumförderung oder Bekämpfung der Diskriminierung erfolgreich koordiniert; und unter Einbezug der Quartierbevölkerung optimiert. Zusätzlich werden Bausteine einer guten Praxis vorgestellt und Handlungsmöglichkeiten für konkrete Schritte aufgrund der Erfahrungen der elf Gemeinde präsentiert.


Jahr2013


Download
Typ: PDF
Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten
Erfahrungen zur Quartierentwicklung aus dem Programm «Projets urbains»
(7536 kb | Typ: PDF)





Regionale Zusammenarbeit im Stadt-Land-Kontext

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die sechs Modellvorhaben «Regionale Zusammenarbeit im Stadt-Land-Kontext» eingeht, wurde von Georg Tobler vom Büro für Stadt- und Agglomerationsentwicklung sowie Jürg Inderbitzin und Rabea Lamla vom Institut für Betriebs- und Regionalökonomie der Hochschule Luzern verfasst.


Jahr2013
Preis in CHF4.70









Publikation Bases

Reisezeiten und ÖV-Güteklassen

Infolge der Entwicklung des Verkehrsverhaltens und der Verkehrsinfrastruktur sind wir heute mit stark erweiterten Aktionsradien der Individuen konfrontiert. Wohnen, Arbeit und Freizeit liegen heute oft weiter voneinander entfernt denn je. Dies hat weitreichende Konsequenzen für Netzbelastung sowie Siedlungs- und Raumstruktur.


Jahr2013
Download
Typ: PDF
Reisezeiten und ÖV-Güteklassen
Grundlagenbericht zur Aktualisierung der Reisezeiten und ÖV-Güteklassen
(2021 kb | Typ: PDF)





Strategische Teilgebiete der Agglomerationen

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die zehn Modellvorhaben «Strategische Teilgebiete der Agglomerationen» eingeht, wurde von Michèle Tranda-Pittion von TOPOS urbanisme in Genf und Pierre Feddersen von Feddersen & Klostermann in Zürich verfasst.


Jahr2013
Preis in CHF4.70









Publikation Bases

Zentrumslasten und Sonderlasten in Agglomerationen

Die urbanen Zentren der Schweiz haben im Schnitt deutlich höhere finanzielle Lasten zu tragen als die übrigen Gemeinden ihres Kantons. Häufig gleichen die Zentren diese Lasten mit höheren Steuern aus. Bei Gemeinden, die an die Zentren angrenzen, ist das Bild weniger klar.


Jahr2013
Download
Typ: PDF
Zentrums- und Sonderlasten in Agglomerationen
Grundlagenstudie im Rahmen des Monitorings urbaner Raum Schweiz
(699 kb | Typ: PDF)





Zusammenarbeit auf grossregionaler Ebene

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die fünf Modellvorhaben «Zusammenarbeit auf grossregionaler Ebene» eingeht, wurde von Professor Daniel Kübler und Céline Widmer vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich verfasst.


Jahr2013
Preis in CHF4.70









Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten

Durch die hohe Bevölkerungs-, Gebäude- und Infrastrukturdichte sind die Schweizer Städte besonders von der Klimaänderung betroffen. Neben höheren Temperaturen und veränderten Niederschlagsverhältnissen sind vor allem Extremereignisse wie Hitzewellen und Hochwasser im Fokus der möglichen Folgen der Klimaänderung.


Jahr2012
Download
Typ: PDF
Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten
Schlussbericht
(4060 kb | Typ: PDF)





Raumkonzept Schweiz

Das Raumkonzept Schweiz ist ein Orientierungsrahmen und eine Entscheidungshilfe für die künftige Raumentwicklung der Schweiz. Es ist das erste Strategiedokument in der Schweizer Raumentwicklung, das von allen Staatsebenen gemeinsam entwickelt und getragen wird.


Jahr2012




Download
Typ: PDF
Raumkonzept Schweiz
Überarbeitete Fassung
(10145 kb | Typ: PDF)


Download
Typ: PDF
Trends und Herausforderungen in der Raumentwicklung
Zahlen und Hintergründe zum Raumkonzept Schweiz
(364 kb | Typ: PDF)


Download
Typ: PDF





Stärkung der wirtschaftlichen Dimension in der Agglomerationspolitik

Die wirtschaftliche Dimension in der Agglomerationspolitik lässt sich mit den bestehenden Instrumenten stärken, sofern diese richtig eingesetzt werden, die Koordination verbessert und der Erfahrungsaustausch ausgebaut wird. Die Instrumente müssen jedoch nach verschiedenen Massstabsebenen differenziert umgesetzt werden, insbesondere indem die Ebene der Handlungsräume stärker berücksichtigt wird. Dies ist das Ergebnis einer externen Studie, die im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) und des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE) durchgeführt wurde.


Jahr2012







Urbane Herausforderungen aus Bundessicht

Drei Viertel der Schweizer Bevölkerung leben in Städten und Agglomerationen. Hier befinden sich auch vier von fünf Arbeitsplätzen. Gleichzeitig stehen die urbanen Gebiete vor grossen Herausforderungen, welche die betroffenen Kantone, Städte und Gemeinden nicht alleine bewältigen können. Der Bund hat deshalb einen Bericht ausarbeiten lassen, um herauszufinden, was die prioritären urbanen Herausforderungen sind.


Jahr2012
Download
Typ: PDF
Urbane Herausforderungen aus Bundessicht
Ein Diskussionsbeitrag zur Weiterentwicklung der Agglomerationspolitik
(3957 kb | Typ: PDF)





Soziale Mischung und Quartierentwicklung: Anspruch versus Machbarkeit

Diese Studie bietet eine kritische Analyse zum Begriff soziale Durchmischung als Ziel der Quartierentwicklung. Sie dient als Überlegungsgrundlage bei der Erarbeitung und Umsetzung eines integrierten Ansatzes zur Aufwertung der bestehenden Wohngebiete.


Jahr2011







Publikation Fiskalische Instrumente und Flächeninanspruchnahme

Fiskalische Instrumente und Flächeninanspruchnahme

Die Studie, welche die Meinung der Autoren wiedergibt, durchleuchtet unser Steuer- und Subventionssystem und identifiziert, welche Steuern und Subventionen im Zusammenhang mit Grundeigentum stehen und dadurch eine Rolle beim Flächenverbrauch spielen. Sie liefert damit erstmals einen systematischen Überblick über das heute in der Schweiz bestehende Anreizsystem und wird damit zur unverzichtbaren Grundlage für die Weiterentwicklung des raumplanerischen Instrumentariums in der Schweiz.


Jahr2010





Leitfaden Mobilfunk für Gemeinden und Städte

Die vorliegende Publikation zeigt mit Beispielen auf, welche Möglichkeiten für eine angemessene raumplanerische Behandlung sowie Festlegung der geeigneten Standorte bestehen und wie vorgegangen werden kann. Damit soll dieses Dokument einen konstruktiven Beitrag an die heutigen und zukünftigen Herausforderungen im Umgang mit Mobilfunkanlagen leisten.


Jahr2010


Download
Typ: PDF





Titelbild der Publikation Modellvorhaben Bilanz 2002-2007

Modellvorhaben der Agglomerationspolitik des Bundes: Bilanz 2002 - 2007

Die vorliegende Publikation zeigt eine Gesamtschau der Modellvorhaben der Agglomerationspolitik, die 2002 bis 2007 vom Bund unterstützt wurden. Diese Modellvorhaben hatten das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Kantonen, Städten und Gemeinden in Agglomerationen zu verbessern.


Jahr2010





Programm Projets urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten

Das Faltblatt enthält weiterführende Informationen zum Programm Projets urbains. Es gibt einen Überblick über die an der ersten Programmphase (2008-2011) beteiligten Wohngebiete mit Bildern, Hauptmerkmalen sowie der Beschreibung jeweils einer besonderen Herausforderung.


Jahr2010
Download
Typ: PDF
Faltblatt Programm Projets urbains
(2252 kb | Typ: PDF)





Publikation Konzept zur Siedlungsenwicklung nach innen

Konzept zur Siedlungsentwickung nach innen - Arbeitshilfe zur Erarbeitung der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung

Die Förderung einer vernetzten Planung und Steuerung der Siedlungsentwicklung nach innen ist ein zentrales Anliegen des Bundes. Im Rahmen des Programms Agglomerationsverkehr sind Agglomerationen aufgefordert, mit der Ausarbeitung eines Agglomerationsprogramms konkrete Massnahmen im Verkehrs- und Siedlungsbereich zu entwickeln.


Jahr2009
Download
Typ: PDF
Konzept zur Siedlungsentwickung nach innen
Arbeitshilfe zur Erarbeitung der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung
(2151 kb | Typ: PDF)





Monitoring urbaner Raum Schweiz – Städte und Agglomerationen

Das «Monitoring urbaner Raum Schweiz» wurde vor einigen Jahren im Rahmen der Agglomerationspolitik des Bundes lanciert. Sechzehn «Themenkreise» analysieren die wichtigsten Aspekte und Entwicklungen in den städtischen Räumen. Ergänzend zum Abschluss der Themenkreise erschien diese Synthese: Die Publikation bietet eine Gesamtsicht der bisher im Monitoring behandelten Themen.


Jahr2009
Preis in CHF12.–









Publikation Bauzonenstatistik Schweiz 2007

Bauzonenstatistik Schweiz 2007

Die erste amtliche «Bauzonenstatistik der Schweiz» ermöglicht einen gesamtschweizerischen Überblick über die Grösse und die Lage der Bauzonen in der Schweiz. Heute gibt es in der Schweiz knapp 227'000 Hektaren Bauzonen, wovon fast die Hälfte Wohnzonen sind. Je zentraler die Bauzonen liegen, desto dichter werden sie in der Regel genutzt.


Jahr2008


Download
Typ: PDF
Bauzonenstatistik Schweiz 2007
(4000 kb | Typ: PDF)




Download
Typ: XLS
Bauzonenstatistik Schweiz 2007
(105 kb | Typ: XLS)





Publikation ETUDES

Die Brachen der Schweiz: Reporting 2008

Der Bundesrat hat im Juni 2008 einen Massnahmenplan zur Förderung der Umnutzung von Industrie- und Gewerbebrachen verabschiedet. Der Plan sieht unter anderem vor, eine Brachflächen-Übersicht zu schaffen. Das ARE beauftragte Wüest & Partner mit der Auswertung der in der Brachenbank enthaltenen Daten. Die Resultate werden im vorliegenden Reporting dargestellt.


Jahr2008
Download
Typ: PDF





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Dienstleistungsangebot in den Schweizer Agglomerationen

Die Agglomerationen nehmen zentrale Funktionen für das Funktionieren der Gesellschaft wahr. In dieser Studie wird eine Auswahl von Dienstleistungen für die Bevölkerung untersucht.


Jahr2008
Download
Typ: PDF





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Funktionale Spezialisierung im schweizerischen Städtesystem

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis B2 des Monitoring Urbaner Raum Schweiz untersucht aus einer volkswirtschaftlichen Optik die spezifische Rolle der verschiedenen Agglomerationen innerhalb des schweizerischen Städtesystems.


Jahr2008





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Lebensbedingungen im städtischen Raum

Die Lebensbedingungen in städtischer Umgebung sind das Ergebnis allgemeiner gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Einflüsse, die sich in Kernstädten und ihren Umlandgemeinden entsprechend unterschiedlich manifestieren.


Jahr2008





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Stellung der Schweizer Grosszentren im europäischen Städtesystem

Die vorliegende Vertiefungsstudie zu den Themenkreisen C1 und C2 des Monitoring Urbaner Raum Schweiz beleuchtet die Stellung der fünf Schweizer Grossagglomerationen im Vergleich zu ausgewählten europäischen Metropolen anhand verschiedener Metropolfunktionen.


Jahr2007





Umnutzung von Industrie- und Gewerbebrachen: Massnahmen zur Förderung

ARE, BAFU und die Fachstellen für Raumentwicklung, Umwelt und Wirtschaft des Kantons Aargau stellen Massnahmen zur Umnutzung von Industrie- und Gewerbeareale vor. Mit Fallbeispielen, Erfahrungen und bisherigen Studien soll die Umnutzung dieser Flächen gefördert werden.


Jahr2007







Publikation Agglomerationspolitik

Agglomerationspolitik des Bundes

Ende 2001 hat der Bundesrat die Agglomerationspolitik des Bundes lanciert. Der vorliegende Zwischenbericht legt eine Standortbestimmung der Aktivitäten in Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden vor und gibt einen Ausblick auf die anstehenden Arbeitsschwerpunkte.


Jahr2006





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Infrastruktur- und Dienstleistungsangebot

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis A6 der Raumbeobachtung Urbaner Raum Schweiz beschäftigt sich mit der Verteilung des haushaltsorientierten Dienstleistungsangebotes in städtischen Räumen sowie dessen Beschäftigungswirkung.


Jahr2006





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Soziodemographische Struktur der Agglomerationsbevölkerung

Die Studie zum vorliegenden Themenkreis A3 der Raumbeobachtung Urbaner Raum Schweiz befasst sich mit der Thematik der A-Stadt anhand einer Vielzahl von Indikatoren.


Jahr2006





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Wohnungsmarkt

Der Themenbereich A4 beschäftigt sich mit der Struktur des Wohnungsmarktes und liefert Informationen über die Art der Wohnungen und Wohngebäude in den verschiedenen Raumtypen.


Jahr2006
Download
Typ: PDF
Themenkreis A4: Wohnungsmarkt
(681 kb | Typ: PDF)





Einfluss von Road Pricing auf die Raumentwicklung

Das ARE hat die Ernst Basler + Partner AG beauftragt, den Erkenntnisstand zum Thema Road Pricing und Raumentwicklung aufzubereiten und anhand von Anwendungsfällen darzustellen.


Jahr2005
Download
Typ: PDF
Einfluss von Road Pricing auf die Raumentwicklung
Schlussbericht
(1488 kb | Typ: PDF)





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Agglomerationsverkehr

Die Ausgestaltung und Entwicklung der Verkehrssysteme prägten und prägen die räumliche Entwicklung in den Agglomerationen und den angrenzenden Gebieten in erheblichem Ausmass. Im Zuge der dynamischen Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung, vorab in der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts, wurde der Ausbau der Verkehrsinfrastrukturen vorangetrieben. Dies trifft insbesondere auf den Verkehrsträger Strasse zu.


Jahr2005
Download
Typ: PDF





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Spezialisierung der Wirtschaft im städtischen Raum

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis A2 der Raumbeobachtung Urbaner Raum Schweiz vermittelt einen Überblick einerseits über die Bedeutung der Städte als Arbeitsplatzstandorte und andererseits über die Spezialisierung der Wirtschaft in den Teilräumen des städtischen Raums. Im Einzelnen werden folgende Fragen behandelt.


Jahr2005





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Zentrumslasten

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis A9 gibt erstmals für die Gross- und Mittelagglomerationen der Schweiz Aufschluss über wichtige Aspekte der Zentrumslasten. Basis bilden vergleichende Spezialanalysen der Laufenden Rechnung von Kernstädten und zugehörigen Umlandgemeinden.


Jahr2005
Download
Typ: PDF
Themenkreis A9: Zentrumslasten
(221 kb | Typ: PDF)





Publikation Industriebrachen

Brachliegende Schweiz - Entwicklungschancen im Herzen von Agglomerationen

Das Verschwinden ganzer Industriezweige, Fusionen und Verkäufe von Firmen, höhere Produktionskapazitäten auf kleinerer Fläche – all dies verursacht zunehmend Brachflächen an innerstädtischen, gut erschlossenen Lagen (24 Seiten).


Jahr2004





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Metropolitanräume

Im Rahmen der Auswertung der Volkszählung 1990 wurde deshalb erstmals für Agglomerationen, die über intensive Pendlerbeziehungen miteinander verbunden sind, eine neue Raumkategorie definiert: der Metropolitanraum.


Jahr2004
Download
Typ: PDF





Publikation ISOCARP

Raumplanung in der urbanen Schweiz

Diese Broschüre ist aus Anlass des 40. Weltkongresses der «Internationale Gesellschaft der Stadt- und Regionalplaner» in Genf entstanden. Zuoberst auf der Agenda des Kongresses stand das Thema der urbanen Entwicklung.


Jahr2004
Download
Typ: PDF
Raumplanung in der urbanen Schweiz
40. Weltkongress der IGSRP – Internationale Gesellschaft der Stadt- und Regionalplaner – in Genf, 40 Seiten, 2004
(4657 kb | Typ: PDF)





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Der städtische Raum im Vergleich zum ländlichen Raum

Der Trend zur Verstädterung der Schweiz war in den 90er Jahren ungebrochen. Eine klare Mehrheit (73%) der Wohnbevölkerung lebt heute «städtisch». Das schweizerische Mittelland zählt heute zu den am dichtesten besiedelten Regionen in Europa. Die Probleme der städtischen Räume erhalten damit zunehmendes Gewicht.


Jahr2003





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Entwicklung der Schweizer Städte und Agglomerationen

Die vergangenen Jahrzehnte waren in der Schweiz – wie in vielen anderen europäischen Ländern – durch eine starke Verstädterung gekennzeichnet. Das Wachstum der Agglomerationen ist eine Folge dieses Prozesses.


Jahr2003





Publikation ETUDES

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Siedlungsentwicklung nach innen und Siedlungserneuerung

Eine zentrale Zielsetzung der Raumplanung in der Schweiz ist die Siedlungsentwicklung nach innen, d.h. eine intensivere Ausnützung der bestehenden Siedlungsflächen unter Wahrung einer bestmöglichen Siedlungsqualität.


Jahr2003





Publikation Agglomerationspolitik des Bundes

Agglomerationspolitik des Bundes

Im vorliegenden Bericht werden eine Reihe von Massnahmen für eine Agglomerationspolitik des Bundes vorgeschlagen. Er erläutert die urbane Problematik, wobei er sich auf zahlreiche Arbeiten stützt, die im Laufe der vergangenen Jahre durchgeführt wurden.


Jahr2002
Preis in CHF9.80




Download
Typ: PDF
Agglomerationspolitik des Bundes
Bericht des Bundesrates vom 19. Dezember 2001
(820 kb | Typ: PDF)






Ende Inhaltsbereich