Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Verlaufsnavigation

Ende Navigator

Siedlungsentwicklung nach innen

Noch immer wächst die Siedlungsfläche in der Schweiz rasant. Sollen die landwirtschaftlichen Qualitäten und Freiräume erhalten bleiben, gilt es, die vorhandenen Siedlungsflächen besser zu nutzen.

Siedlungsentwicklung nach innen
Modell eines Projektes

Verschiedene Massnahmen können umgesetzt werden, um die Siedlungsentwicklung nach innen zu fördern. Schlecht genutzte Bauzonen, Baulücken und Siedlungsbrachen sollten verdichtet werden, bevor neues Bauland erschlossen oder gar neu eingezont wird.

So kann ein erheblicher Beitrag zur zweckmässigen und haushälterischen Nutzung des Bodens geleistet werden, wie dies im Artikel 75 der Bundesverfassung und im Raumplanungsgesetz gefordert ist.

Typ: PDF
Konzept zur Siedlungsentwickung nach innen
Arbeitshilfe zur Erarbeitung der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung
Gültig ab 01.12.2009 | Grösse: 2151 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Nutzungsreserven im Bestand
Konzeptstudie
Letzte Änderung: 23.10.2008 | Grösse: 3396 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Schweizweite Abschätzung der inneren Nutzungsreserven
Gültig ab 01.12.2012 | Grösse: 2410 kb | Typ: PDF

Industriebrachen

Typ: PDF
Testplanung - Methode mit Zukunft
Grundzüge und Hinweise zur praktischen Umsetzung am Beispiel der Testplanung Riedholz/Luterbach
Gültig ab 01.01.2013 | Grösse: 6933 kb | Typ: PDF

Revitalisierung von Ortskernen

Bestandesaufnahme der Reserven und Potenziale

Mobilisierung der Reserven

Interkommunale Zusammenarbeit

Verdichtung und Aufwertung

Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten


Ende Inhaltsbereich