Publikationen

Ländliche Räume & Berggebiete

alle Publikationen

Freiraumentwicklung in Agglomerationen fördern

Publikation Freiraumentwicklung in Agglomerationen fördern

Qualitativ hochstehende Freiräume werden dann entstehen, wenn eine Reihe von Voraussetzungen erfüllt werden können. Im Bericht werden diese Voraussetzungen auf der Grundlage der gemachten Erfahrungen konkret dargestellt.

Ausreichendes und bedürfnisgerechtes Wohnraumangebot schaffen

Publikation Ausreichendes und bedürfnisgerechtes Wohnraumangebot schaffen

Der Bericht bietet Impulse und Anleitung, um die Schaffung von Wohnraum umsichtig aufzugleisen. Vieles, das die Modellvorhaben realisiert haben, lässt sich – lokal angepasst – gut auch in anderen Gemeinden und Regionen realisieren.

Wirtschaft in funktionalen Räumen fördern

Publikation Wirtschaft in funktionalen Räumen fördern

Der vorliegende Vertiefungsbericht präsentiert innovative Herangehensweisen aus den Modellvorhaben. Er enthält Impulse zur Entwicklung und Umsetzung von Projekten zur Regional- und Wirtschaftsförderung und bietet Lösungswege an, wie die Wirtschaftsentwicklung über geografische und administrative Grenzen hinweg erfolgreicher gefördert werden kann.

Siedlungsentwicklung nach innen umsetzen

Publikation Siedlungsentwicklung nach innen umsetzen

Der vorliegende Bericht will Inspiration und Anleitung bieten, um Projekte zur Siedlungsentwicklung nach innen zu verbessern und klug aufzugleisen.

Die Bedeutung des Freiraums für eine qualitätsvolle Innenentwicklung, eine Reportage

Publikation Die Bedeutung des Freiraums für eine qualitätsvolle Innenentwicklung, eine Reportage

Überblick über partizipative Prozesse und planerisches Vorgehen sowie ein einfacher Vorschlag für Nachhaltigkeitskriterien, die wertvolle Orientierungspunkte für die Innenentwicklung bieten.

Natürliche Ressourcen klug nutzen

Publikation Natürliche Ressoucen klug nutzen

Der Bericht setzt die gewonnenen Erfahrungen in einen grösseren Zusammenhang und kommt zu einem verblüffend einfachen Ergebnis: Der Schlüssel für eine kluge Nutzung der natürlichen Ressourcen sind sensibilisierte und motivierte Akteure.

Modalsplit in den Agglomerationen: Ergebnisse 2015

Dummy_ARE_de

2015 wohnten 73% der Bevölkerung der Schweiz in den Agglomerationsgebieten auf etwa einem Viertel der Landesfläche. Der vorliegende Bericht beschreibt den Modalsplit in den Agglomerationen nach zwei Berechnungsgrundsätzen: Wohnortsprinzip und Territorialprinzip.

Verkehr und Siedlung in Agglomerationen: mit Weitsicht Zukunft planen

Publication Transport et urbanisation dans les agglomérations : planifier l’avenir avec clairvoyance

Ein Erfolgsinstrument der Schweizer Verkehrspolitik kurz erklärt

Handbuch Quartierentwicklung

Publikation Handbuch Quartierentwicklung

Wissen für die Praxis aus acht Jahren Programm «Projets urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten»

Infrastrukturkosten unterschiedlicher Siedlungstypen

Dummy_ARE_de

Die Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung zum Thema Siedlungsentwicklung und Infrastrukturkosten weisen auf eine kostensteigernde Wirkung von peripher gelegenen und wenig verdichteten Siedlungen hin.

Monitoring Bauen ausserhalb der Bauzonen

Dummy_ARE_de

Bauliche Veränderungen ausserhalb der Bauzonen haben oft sehr direkt Einfluss auf den Charakter eines Raums. Das Monitoring zum Bauen ausserhalb der Bauzonen, welches das Bundesamt für Raumentwicklung ARE seit rund 10 Jahren verstärkt betreibt, erlaubt eine aktuelle und gesamtschweizerische Sicht.

Nachhaltige Entwicklung und Lebensqualität im Quartier

Publikation Nachhaltige Entwicklung und Lebensqualität im Quartier

Die Lebensqualität in den Quartieren ist nach wie vor ein aktuelles Thema. Anlässlich des Forums Nachhaltige Entwicklung 2015 wurden mehrere gute Beispiele vorgestellt. Die neue Broschüre präsentiert erfreuliche Erfahrungen aus der Schweiz und den umliegenden Ländern.

Mobilität in den ländlichen Räumen

Publikation Mobilität in den ländlichen Räumen

Die Mobilität der Schweizer Wohnbevölkerung wird für die verschiedenen Typen des ländlichen Raums ausgewertet, das heisst für den periurbanen und den peripheren ländlichen Raum sowie die alpinen Tourismusgemeinden ausserhalb der Agglomerationen.

Regionales touristisches Gesamtkonzept (TGK)

Publikation Regionales touristisches Gesamtkonzept (TGK)

In verschiedenen Bereichen erachtet der Bund eine räumliche Gesamtsicht bezüglich der touristischen Entwicklung als zweckmässig. Die vorliegende Empfehlung richtet sich primär an die Bundesstellen.

ISOS und Verdichtung

Dummy_ARE_de

Könnte das Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS) die vom revidierten Raumplanungsgesetz (RPG) geforderte Siedlungsentwicklung nach innen allenfalls erschweren oder gar verunmöglichen?

ÖV-Güteklassen – Berechnungsmethodik ARE

Dummy_ARE_de

Grundlagenbericht für die Beurteilung der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung.

Räumliche Auswirkungen von Verkehrsinfrastrukturen in der Schweiz

Dummy_ARE_de


Historischer Synthesebericht: Zusammenfassung


Wegleitung «Pferd und Raumplanung»

Dummy_ARE_de


Am 1. Mai 2014 sind die neuen Vorschriften zur Pferdehaltung in der Landwirtschafszone in Kraft getreten.

Agglomerationspolitik des Bundes 2016+

Publikation Bericht des Bundesrates generell

Für eine kohärente Raumentwicklung Schweiz

Politik des Bundes für die ländlichen Räume und Berggebiete

Publikation Bericht des Bundesrates generell

Für eine kohärente Raumentwicklung Schweiz.

Grenzübergreifende Zusammenarbeit in Europa

Publikation Grenzübergreifende Zusammenarbeit in Europa

Interreg, espon, urbact: Kooperation mit Mehrwert

Bodeneingriff der Bundesinfrastrukturprojekte auf die Fruchtfolgeflächen

Publikation Bodeneingriff der Bundesinfrastrukturprojekte auf die Fruchtfolgeflächen

Das ARE hat eine Studie über die Auswirkungen von Bundesinfrastrukturprojekten auf den Verbrauch von Fruchtfolgeflächen (FFF) in Auftrag gegeben.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft der Schweiz

Publikation Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft der Schweiz

Die Immobilienwirtschaft ist ein wichtiger Teil der Schweizer Volkswirtschaft. Bislang fehlte jedoch eine Darstellung ihrer wirtschaftlichen Bedeutung.

Erarbeitung einer Politik für die ländlichen Räume und Berggebiete

Dummy_ARE_de

Der Bundesrat wurde mit der Massnahme 69 der Legislaturplanung 2011-2015 mit der „Entwicklung einer umfassenden Politik des ländlichen Raumes“ beauftragt (Bundesbeschluss über die Legislaturplanung 2011-2015, Ziel 17).

Trends der Siedlungsflächenentwicklung in der Schweiz

Dummy_ARE_de

Die Resultate der Arealstatistik Schweiz 2004/09 des Bundesamts für Statistik liegen seit Ende 2013 für die ganze Schweiz vor.

Freiraumentwicklung in Agglomerationen

Publikation Freiraumentwicklung in Agglomerationen

Der Leitfaden richtet sich an alle Akteure, welche die Gestaltung und Nutzung von Freiräumen mit ihren Aktivitäten mitbeeinflussen: Entscheidungsträger aus Verwaltung, Behörden und Organisationen in Gemeinden, Agglomerationen und Regionen, beim Bund und in den Kantonen, aber auch Private, Investoren und Planende.

Verkehrsverhalten spezifischer Gesellschaftsgruppen - Entwicklung seit 1994 bis 2010

Dummy_ARE_de

Die Analyse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr mit Daten seit dem Jahr 1994 zeigt, dass das Mobilitätsverhalten von Senioren im Wandel begriffen ist.

Klimawandel und Raumentwicklung - Eine Arbeitshilfe für Planerinnen und Planer

Publikation Klimawandel und Raumentwicklung

Viele Auswirkungen des Klimawandels sind raumrelevant, wie zum Beispiel Hitzewellen oder Schneeunsicherheiten für tiefer liegende Skigebiete.

Regulierungskosten Baurecht

Publikation Regulierungskosten Baurecht

Im Bericht wurden die Regulierungskosten im Bereich des Baurechts geschätzt sowie Ansätze beschrieben, um die Regulierungskosten zu senken

Zentrumslasten und Sonderlasten in Agglomerationen

Dummy_ARE_de

Die urbanen Zentren der Schweiz haben im Schnitt deutlich höhere finanzielle Lasten zu tragen als die übrigen Gemeinden ihres Kantons.

Reisezeiten und ÖV-Güteklassen

Dummy_ARE_de

Infolge der Entwicklung des Verkehrsverhaltens und der Verkehrsinfrastruktur sind wir heute mit stark erweiterten Aktionsradien der Individuen konfrontiert.

Nutzen-Lastenausgleichssysteme

Publikation Nutzen-Lastenausgleichssysteme

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die acht Modellvorhaben «Nutzen-Lastenausgleichssysteme» eingeht, wurde von Jürg Inderbitzin am Institut für Betriebs und Regionalökonomie der Hochschule Luzern verfasst.

Nutzungspotentiale für eine Siedlungsentwicklung nach innen

Publikation Nutzungspotentiale für eine Siedlungsentwicklung nach innen

Der Vertiefungsbericht gibt die Erfahrungen und Ergebnisse aus den sechs Modellvorhaben wieder, welche das Thema «Nutzungspotentiale für eine Siedlungsentwicklung nach innen» fokussierten.

Strategische Teilgebiete der Agglomerationen

Publikation Strategische Teilgebiete der Agglomerationen

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die zehn Modellvorhaben «Strategische Teilgebiete der Agglomerationen» eingeht, wurde von Michèle Tranda-Pittion von TOPOS urbanisme in Genf und Pierre Feddersen von Feddersen & Klostermann in Zürich verfasst.

Regionale Zusammenarbeit im Stadt-Land-Kontext

Publikation Regionale Zusammenarbeit im Stadt-Land-Kontext

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die sechs Modellvorhaben «Regionale Zusammenarbeit im Stadt-Land-Kontext» eingeht, wurde von Georg Tobler vom Büro für Stadt- und Agglomerationsentwicklung sowie Jürg Inderbitzin und Rabea Lamla vom Institut für Betriebs- und Regionalökonomie der Hochschule Luzern verfasst.

Zusammenarbeit auf grossregionaler Ebene

Publikation Zusammenarbeit auf grossregionaler Ebene

Der Vertiefungsbericht, der näher auf die fünf Modellvorhaben «Zusammenarbeit auf grossregionaler Ebene» eingeht, wurde von Professor Daniel Kübler und Céline Widmer vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich verfasst.

Neue Wege und Allianzen für die nachhaltige Raumentwicklung

Publikation Neue Wege und Allianzen für die nachhaltige Raumentwicklung

Die Publikation macht die Erfahrungen und Erfolge aus den 44 Modellvorhaben aus den Jahren 2007 bis 2011 zugänglich.

Schweizerische und europäische Programme für die Nachhaltige Entwicklung in Gemeinden

Publikation Schweizerische und europäische Programme für die Nachhaltige Entwicklung in Gemeinden

Dieses Inventar schweizerischer und europäischer Programme zur Förderung der Nachhaltigen Entwicklung in Gemeinden ist thematisch geordnet und bringt eine nützliche Übersicht.

Abstimmung von Siedlung und Verkehr 2013

Dummy_ARE_de

Die Schweiz strebt eine nachhaltige Entwicklung von Siedlung und Verkehr an.

Analyse der Trends der Siedlungsflächenentwicklung im Mittelland, im Jura und in Teilen der Alpen

Dummy_ARE_de

Die Resultate der Arealstatistik Schweiz 2004/09 des Bundesamts für Statistik liegen für die ganze Schweiz ausser Teilen von Graubünden vor.

Freizeitverkehr in der Schweiz - Entwicklung seit 1994 und Analyse des Rückgangs 2005 bis 2010

Dummy_ARE_de

Laut Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 hat der Verkehrsanteil zwischen 2005 und 2010 um rund 5 Prozent abgenommen.

Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten

Publikation Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten

Die Publikation «Quartiere im Brennpunkt: gemeinsam entwickeln, vielfältig gestalten» porträtiert elf Quartierentwicklungsprojekte.

Testplanung - Methode mit Zukunft

Publikation Testplanung - Methode mit Zukunft

In der vorliegenden Publikation wird die Testplanung Riedholz/Luterbach auf einem Areal im Osten der Stadt Solothurn dargestellt – von der Ausgangslage bis zu den Resultaten und zur anschliessenden Vertiefungsphase.

Umwelt und Raumplanung bei Seilbahnvorhaben

Publikation Umwelt und Raumplanung bei Seilbahnvorhaben

Die Vollzugshilfe schafft bei der Planung und Projektierung von Seilbahnen und Nebenanlagen Klarheit über die raumplanerischen Instrumente und die Inhalte der UVP.

Schweizweite Abschätzung der inneren Nutzungsreserven

Schweizweite Abschätzung der inneren Nutzungsreserven

Will die Schweiz die Handlungsspielräume kommender Generationen nicht durch ein weiterhin flächenintensives Siedlungswachstum mit den bekannten unerwünschten Folgen einschränken, so ist die Begrenzung der Siedlungsausdehnung und damit die Lenkung der zukünftigen Flächenansprüche und -nachfragen in das weitgehend überbaute Gebiet die logische Konsequenz.

Publikumsintensive Einrichtungen von morgen - urban und multimodal erreichbar

Publikation Publikumsintensive Einrichtungen von morgen - urban und multimodal erreichbar

Die Frage der multimodalen Erreichbarkeit von publikumsintensiven Einrichtungen (PE) ist Teil einer umfassenderen Thematik: Es geht um das Potenzial des Fussverkehrs in den Agglomerationsgürteln.

Faktenblatt Pendlermobilität 2010

Dummy_ARE_de

Betrachtet man die letzten 16 Jahre, pendelt die Schweizerische
Wohnbevölkerung tendenziell länger und weiter.

Abstimmung Siedlung und Verkehr - Einfluss Bevölkerungszunahme auf Verkehrsentwicklung

Dummy_ARE_de

Im Jahr 2010 sind vom Bundesamt für Statistik neue Bevölkerungsszenarien erstellt worden.

Stärkung der wirtschaftlichen Dimension in der Agglomerationspolitik

Publikation Konzeptpapier zur Stärkung der wirtschaftlichen Dimension in der Agglomerationspolitik

Die wirtschaftliche Dimension in der Agglomerationspolitik lässt sich mit den bestehenden Instrumenten stärken, sofern diese richtig eingesetzt werden, die Koordination verbessert und der Erfahrungsaustausch ausgebaut wird.

Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten

Publikation Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten

Durch die hohe Bevölkerungs-, Gebäude- und Infrastrukturdichte sind die Schweizer Städte besonders von der Klimaänderung betroffen.

Verkehrsanbindung von Freizeitanlagen

Publikation Verkehrsanbindung von Freizeitanlagen

Ähnlich den publikumsintensiven Einkaufseinrichtungen ziehen grosse Freizeitanlagen Verkehr in beträchtlichem Umfang an und erzeugen dadurch lokale Belastungen der Verkehrsnetze.

Urbane Herausforderungen aus Bundessicht

Publikation Urbane Herausforderungen aus Bundessicht

Der Bund hat einen Bericht ausarbeiten lassen, um herauszufinden, was die prioritären urbanen Herausforderungen sind.

Analyse von politischen Entscheidungen als Ansatz für die Bewertung

Dummy_ARE_de

Die vorliegende Methodenstudie untersucht, ob die Analyse von externen Kosten anhand von politischen Entscheidungen die bestehenden Grundlagen für die Erfassung von externen Kosten erweitern kann.

Stated Preference-Befragung (SP-Befragung) 2010 zum Verkehrsverhalten im Personenverkehr

Dummy_ARE_de

Um die Reaktion des Verkehrsverhaltens auf Veränderungen des Verkehrsangebots inkl. Preise besser beurteilen zu können, wurde im Auftrag des ARE mit Unterstützung einer Reihe von Kantonen und der SBB eine Stated Preference-Befragung (SP-Befragung) 2010 zum Verkehrsverhalten im Personenverkehr durchgeführt.

Monitoring Bauen ausserhalb Bauzonen

Dummy_ARE_de

Ausserhalb der rechtmässig ausgeschiedenen Bauzonen darf nur unter bestimmten Bedingungen gebaut werden. Eine auf den aktuellsten verfügbaren Zahlen basierende Analyse im Auftrag des ARE zeigt, dass rund ein Viertel aller Gebäude der Schweiz sowie rund 7 Prozent aller Wohnungen ausserhalb der Bauzonen liegen.

Externe Evaluation Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum»

Publikation Externe Evaluation Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum»

Die Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum» wurden nach deren Abschluss extern evaluiert.

Wirtschaftsförderung und Nachhaltige Entwicklung in den Kantonen

Publikation Wirtschaftsförderung und Nachhaltige Entwicklung in den Kantonen

20 Jahre nach der Konferenz über Umwelt und Entwicklung von Rio untersuchte das ARE, wie die Ziele der Nachhaltigen Entwicklung in die Standortförderung der Kantone integriert sind. Auf dieser Basis entwickelte das ARE einen Katalog von guten Beispielen und Empfehlungen zum weiteren Vorgehen.

Synthesebericht «Monitoring Ländlicher Raum»

Dummy_ARE_de

Der Synthesebericht «Monitoring Ländlicher Raum» fasst die sieben bereits erarbeiteten thematischen Studien zusammen und bietet einen umfassenden Überblick über die bisherige Entwicklung und den aktuellen Stand des ländlichen Raumes.

Evaluation von Potenzialgebieten für Hartsteinbrüche der Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN)

Dummy_ARE_de

Hartgesteine sind für den Bau von Bahn- und Strasseninfrastrukturen unverzichtbar.

Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum»

Publikation Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum»

Die Broschüre zu den Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum» fasst die sechs Themenschwerpunkte und die dreizehn Projekte zusammen und gibt Auskunft über den Nutzen und die Erkenntnisse, die der Bund und die Regionen aus den Modellvorhaben ableiten können.

Raumkonzept Schweiz

Publikation Raumkonzept Schweiz

Das Raumkonzept Schweiz ist ein Orientierungsrahmen und eine Entscheidungshilfe für die künftige Raumentwicklung der Schweiz.

CLISP Klimawandel-Fitness

Publikation CLISP Leitfaden für PlannerInnen zur Bewertung der Klimawandelfitness der Raumplanungsinstrumente

Als Hilfestellung zur Beurteilung der Anpassungsfähigkeit der Raumplanungsinstrumente wurde im CLISP-Projekt unter der Leitung des ARE ein Leitfaden und eine Checkliste für PlannerInnen erarbeitet.

Soziale Mischung und Quartierentwicklung: Anspruch versus Machbarkeit

Publikation Soziale Mischung und Quartierentwicklung: Anspruch versus Machbarkeit

Diese Studie bietet eine kritische Analyse zum Begriff soziale Durchmischung als Ziel der Quartierentwicklung. Sie dient als Überlegungsgrundlage bei der Erarbeitung und Umsetzung eines integrierten Ansatzes zur Aufwertung der bestehenden Wohngebiete.

LSVA und Routenwahl

Dummy_ARE_de

Die Einführung der LSVA im Jahr 2001 hat nicht dazu geführt, dass der Schwerverkehr von den Autobahnen auf das untergeordnete Strassennetz ausweicht. Zudem war bei elf untersuchten Einzelabschnitten – von zwei Ausnahmen abgesehen – keine Verlagerung auf das Staatsstrassennetz zu beobachten.

Nachhaltige Quartiere - Herausforderungen und Chancen für die urbane Entwicklung

Publikation Nachhaltige Quartiere - Herausforderungen und Chancen für die urbane Entwicklung

Die vorliegende Broschüre definiert in knapper Form, was man unter dem Begriff nachhaltige Quartiere versteht. Sie gibt einen Überblick über laufende Projekte in diesem Bereich und stellt das Beurteilungsinstrument und die Entscheidungshilfe Nachhaltige Quartiere by Sméo vor.

Externe Kosten des Verkehrs 2006–2007

Dummy_ARE_de

Wie lassen sich die verkehrsbedingte Lärmbelastung, die luftverschmutzungsbedingten Gesundheitsschäden oder die durch den Klimawandel hervorgerufenen Schäden in Zahlen fassen? Die Bewertung der externen Kosten des Verkehrs ist kein leichtes Unterfangen. Sie ist indessen unerlässlich, soll die Transparenz in Sachen Mobilitätskosten verbessert und eine nachhaltige Verkehrspolitik ermöglicht werden.

Programm Projets urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten

Publikation Programm Projets urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten

Das Faltblatt enthält weiterführende Informationen zum Programm Projets urbains. Es gibt einen Überblick über die an der ersten Programmphase (2008-2011) beteiligten Wohngebiete mit Bildern, Hauptmerkmalen sowie der Beschreibung jeweils einer besonderen Herausforderung.

Planungshilfe Zweitwohnungen

Dummy_ARE_de

Die Planungshilfe zeigt den Kantonen auf, wie sie in der kantonalen Richtplanung die Entwicklung im Zweitwohnungsbau steuern können und enthält darüber hinaus Empfehlungen, wie Regionen und Gemeinden die Vorgaben des Richtplans umsetzen können.

Erschliessung und Erreichbarkeit in der Schweiz mit dem öffentlichen Verkehr und dem motorisierten Individualverkehr

Dummy_ARE_de

Eine gute Erreichbarkeit auf Strasse und Schiene trägt zu einer erhöhten Standortgunst bei. Entsprechend ist die Verkehrserschliessung eine Schlüsselgrösse in der Raumplanung und in der Regionalökonomie. Das Bundesamt für Raumentwicklung ARE hat die verkehrliche Erschliessung der Schweiz untersucht.

Modellvorhaben der Agglomerationspolitik des Bundes: Bilanz 2002 – 2007

Publikation Modellvorhaben der Agglomerationspolitik des Bundes: Bilanz 2002 – 2007

Die vorliegende Publikation zeigt eine Gesamtschau der Modellvorhaben der Agglomerationspolitik, die 2002 bis 2007 vom Bund unterstützt wurden.

Empfehlung zur Planung von Windenergieanlagen

Publikation Empfehlung zur Planung von Windenergieanlagen

Die Empfehlungen sollen als Arbeitsgrundlage zur Beurteilung und raumplanerischen Bearbeitung von Windenergieprojekten dienen.

Leitfaden Mobilfunk für Gemeinden und Städte

Publikation Leitfaden Mobilfunk für Gemeinden und Städte

Die vorliegende Publikation zeigt mit Beispielen auf, welche Möglichkeiten für eine angemessene raumplanerische Behandlung sowie Festlegung der geeigneten Standorte bestehen und wie vorgegangen werden kann.

Konzept zur Siedlungsentwickung nach innen

Publikation Konzept zur Siedlungsentwickung nach innen

Die Förderung einer vernetzten Planung und Steuerung der Siedlungsentwicklung nach innen ist ein zentrales Anliegen des Bundes. Im Rahmen des Programms Agglomerationsverkehr sind Agglomerationen aufgefordert, mit der Ausarbeitung eines Agglomerationsprogramms konkrete Massnahmen im Verkehrs- und Siedlungsbereich zu entwickeln.

Strategie Freizeitverkehr

Publikation Strategie Freizeitverkehr

Ein gut funktionierendes Freizeitverkehrssystem ist für unser Land von grosser wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung, sei es in der Nähe des Wohnumfeldes oder in den Dienstleistungs- und Tourismusstandorten.

Monitoring urbaner Raum Schweiz – Städte und Agglomerationen

Publikation Monitoring urbaner Raum Schweiz – Städte und Agglomerationen

Das «Monitoring urbaner Raum Schweiz» wurde vor einigen Jahren im Rahmen der Agglomerationspolitik des Bundes lanciert. Sechzehn «Themenkreise» analysieren die wichtigsten Aspekte und Entwicklungen in den städtischen Räumen.

Die Brachen der Schweiz: Reporting 2008

Dummy_ARE_de

Der Bundesrat hat im Juni 2008 einen Massnahmenplan zur Förderung der Umnutzung von Industrie- und Gewerbebrachen verabschiedet. Der Plan sieht unter anderem vor, eine Brachflächen-Übersicht zu schaffen.

Bauzonenstatistik Schweiz 2007

Publikation Bauzonenstatistik Schweiz 2007

Die erste amtliche «Bauzonenstatistik der Schweiz» ermöglicht einen gesamtschweizerischen Überblick über die Grösse und die Lage der Bauzonen in der Schweiz.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Lebensbedingungen im städtischen Raum

Dummy_ARE_de

Die Lebensbedingungen in städtischer Umgebung sind das Ergebnis allgemeiner gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Einflüsse, die sich in Kernstädten und ihren Umlandgemeinden entsprechend unterschiedlich manifestieren.

Monitoring Ländlicher Raum: Mobilität im ländlichen Raum

Dummy_ARE_de

Ziel dieser Studie ist es, die raumstrukturellen Rahmenbedingungen und das Verkehrsverhalten im schweizerischen ländlichen Raum sowie zwischen ländlichem und urbanem Raum aufzuzeigen.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Funktionale Spezialisierung im schweizerischen Städtesystem

Dummy_ARE_de

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis B2 des Monitoring Urbaner Raum Schweiz untersucht aus einer volkswirtschaftlichen Optik die spezifische Rolle der verschiedenen Agglomerationen innerhalb des schweizerischen Städtesystems.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Dienstleistungsangebot in den Schweizer Agglomerationen

Dummy_ARE_de

Die Agglomerationen nehmen zentrale Funktionen für das Funktionieren der Gesellschaft wahr. In dieser Studie wird eine Auswahl von Dienstleistungen für die Bevölkerung untersucht.

Umnutzung von Industrie- und Gewerbebrachen: Massnahmen zur Förderung

Publikation Umnutzung von Industrie- und Gewerbebrachen: Massnahmen zur Förderung

ARE, BAFU und die Fachstellen für Raumentwicklung, Umwelt und Wirtschaft des Kantons Aargau stellen Massnahmen zur Umnutzung von Industrie- und Gewerbeareale vor. Mit Fallbeispielen, Erfahrungen und bisherigen Studien soll die Umnutzung dieser Flächen gefördert werden.

Landschaft unter Druck: 3. Fortschreibung. Beobachtungsperiode 1989-2003

Dummy_ARE_de

Der Landschaftswandel in der Schweiz schreitet stetig voran. In der dritten Fortschreibung der Studie «Landschaft unter Druck» der Bundesämter für Raumentwicklung (ARE) und Umwelt (BAFU) sind diese Landschaftsveränderungen in ihrer Summe sichtbar.

Hartsteinbrüche - Planungshilfe für die Standortplanung

Dummy_ARE_de

Ein grosser Teil der Hartgesteinsvorkommen befinden sich in landschaftlich empfindlichen Lagen. In einer Planungshilfe wird aufgezeigt, wie die Versorgung mit Hartgesteinen unter Wahrung der Anliegen des Landschaftsschutzes und der Umwelt sichergestellt werden kann.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Stellung der Schweizer Grosszentren im europäischen Städtesystem

Dummy_ARE_de

Die vorliegende Vertiefungsstudie zu den Themenkreisen C1 und C2 des Monitoring Urbaner Raum Schweiz beleuchtet die Stellung der fünf Schweizer Grossagglomerationen im Vergleich zu ausgewählten europäischen Metropolen anhand verschiedener Metropolfunktionen.

Reiseverhalten der schweizerischen Wohnbevölkerung 2005

Publikation Reiseverhalten der schweizerischen Wohnbevölkerung 2005

Die vorliegende Publikation gibt Auskunft zum Reiseverhalten der schweizerischen Bevölkerung im Jahr 2005. Sie beinhaltet Analysen der Reisehäufigkeit nach verschiedenen Reisetypen, nach soziodemografischen und räumlichen Merkmalen, nach Herkunft und Destination und vergleicht die Ergebnisse mit früheren Erhebungen.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Infrastruktur- und Dienstleistungsangebot

Dummy_ARE_de

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis A6 der Raumbeobachtung Urbaner Raum Schweiz beschäftigt sich mit der Verteilung des haushaltsorientierten Dienstleistungsangebotes in städtischen Räumen sowie dessen Beschäftigungswirkung.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Wohnungsmarkt

Dummy_ARE_de

Der Themenbereich A4 beschäftigt sich mit der Struktur des Wohnungsmarktes und liefert Informationen über die Art der Wohnungen und Wohngebäude in den verschiedenen Raumtypen.

Monitoring Ländlicher Raum: Grundversorgung

Dummy_ARE_de

Die Diskussion um die Grundversorgung im ländlichen Raum wird sowohl auf der Ebene der Dienstleistungen wie auch auf der Ebene der Arbeitsplätze geführt werden. Mit dem Monitoring ländlicher Raum soll ein Beitrag zur Versachlichung der Diskussion geleistet werden.

Monitoring Ländlicher Raum: Wanderungen zwischen Stadt und Land

Dummy_ARE_de

Die thematische Studie V1 beschreibt die Entwicklung der internen Migration in der Schweiz, insbesondere die Bevölkerungsverschiebungen zwischen dem ländlichen und dem urbanen Raum in den vergangenen 25 Jahren.

Sachplan Fruchtfolgeflächen – Vollzugshilfe 2006

Dummy_ARE_de

Bund und Kantone sind verpflichtet, für die Landwirtschaft geeignetes Kulturland zu erhalten. Gleichzeitig benötigt die Siedlungsentwicklung immer mehr Raum: der Druck auf den guten Landwirtschaftsboden steigt. Mit dem Sachplan Fruchtfolgeflächen wurde ein Instrument geschaffen, um diesen Problemen entgegenzuwirken. Ein Hilfsmittel zur Lösungsfindung bietet die Vollzugshilfe zum Sachplan.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Soziodemographische Struktur der Agglomerationsbevölkerung

Dummy_ARE_de

Die Studie zum vorliegenden Themenkreis A3 der Raumbeobachtung Urbaner Raum Schweiz befasst sich mit der Thematik der A-Stadt anhand einer Vielzahl von Indikatoren.

Empfehlung Raumplanung und Naturgefahren

Publikation Empfehlung Raumplanung und Naturgefahren

Im Sommer 2005 wurden zahlreiche Siedlungen und Infrastrukturen von Hochwasser stark in Mitleidenschaft gezogen oder gar zerstört. Obwohl es vor Extremereignissen keinen absoluten Schutz gibt, kann die Raumplanung wesentlich dazu betragen, Schäden und Risiken zu vermindern.

Starke Dörfer, gesunde Wirtschaft, intakte Landschaften: Strategien für die ländliche Schweiz

Publikation Starke Dörfer, gesunde Wirtschaft, intakte Landschaften

Rund ein Viertel der Wohnbevölkerung lebt im ländlichen Raum. Er erfüllt nicht nur eine wichtige Funktion für die örtliche Bevölkerung, sondern er trägt mit den Landschaften, regionalen Produkten und kulturellen Leistungen der Dorfgemeinschaften auch Wesentliches bei zur Lebensqualität der urbanen Bevölkerung unseres Landes.

Monitoring Ländlicher Raum: Struktureller Wandel der Wirtschaft im ländlichen Raum

Dummy_ARE_de

Angesichts der Bedeutung der Wirtschaftsstruktur für die Entwicklungspotenziale ländlicher Regionen beleuchtet der Themenkreis U2 branchenmässig die Struktur- und Entwicklungsunterschiede zwischen den einzelnen ländlichen Raumtypen und im Vergleich zum urbanen Raum.

Monitoring Ländlicher Raum: Soziodemographische Struktur der Bevölkerung

Dummy_ARE_de

Die Vertiefungsstudie U3 beleuchtet die Abwanderung, die Überalterung, die Qualifikation der Erwerbstätigen sowie gesellschaftliche Aspekte wie die traditionelle Familienform und den Anteil der Teilzeitarbeit in den einzelnen ländlichen Raumtypen und im Vergleich zum urbanen Raum.

Monitoring Ländlicher Raum: Grösse und Entwicklung des ländlichen Raumes

Dummy_ARE_de

Der Themenkreis U1 befasst sich mit der aktuellen und früheren Grösse des ländlichen Raums.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Spezialisierung der Wirtschaft im städtischen Raum

Dummy_ARE_de

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis A2 der Raumbeobachtung Urbaner Raum Schweiz vermittelt einen Überblick einerseits über die Bedeutung der Städte als Arbeitsplatzstandorte und andererseits über die Spezialisierung der Wirtschaft in den Teilräumen des städtischen Raums. Im Einzelnen werden folgende Fragen behandelt.

Güterverkehr durch die Schweizer Alpen 2004

Dummy_ARE_de

Seit der Eröffnung des Gotthard-Strassentunnels im Jahre 1980 werden jedes Jahr Erhebungen zum alpenquerenden Güterverkehr durchgeführt. Diese liefern der Verkehrspolitik laufend die benötigten Informationen zum Stand und zur Entwicklung des Güterverkehrs auf Strasse und Schiene im Alpenraum.

Raumentwicklungsbericht 2005

Publikation Raumentwicklungsbericht 2005

Die Zersiedelung der Schweiz schreitet voran. Die Kluft zwischen den Metropolitanräumen und den übrigen Landesteilen vergrössert sich. Um eine ausgewogene Raumentwicklung zu erreichen, stellt das ARE ein «Raumkonzept Schweiz» zur Diskussion.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Zentrumslasten

Dummy_ARE_de

Die Vertiefungsstudie zum Themenkreis A9 gibt erstmals für die Gross- und Mittelagglomerationen der Schweiz Aufschluss über wichtige Aspekte der Zentrumslasten.

Politik des ländlichen Raumes: Werkstattbericht

Publikation Politik des ländlichen Raumes: Werkstattbericht

Der Bericht liefert einen Beitrag zur Diskussion um die künftige räumliche Entwicklung in unserem Land und zu einer kohärenten Politik für den ländlichen Raum.

Externe Kosten des Verkehrs im Bereich Natur und Landschaft

Dummy_ARE_de

Aus dem Wirkungsgefüge des Verkehrs auf Natur und Landschaft werden folgende Auswirkungen erfasst: Habitatverluste, Habitatfragmentierungen und Habitatqualitätsverluste ausserhalb von Siedlungen.

Der Umweltteil des Planungsberichts nach Art. 47 der Raumplanungsverordnung

Publikation Der Umweltteil des Olanungsberichts Nach Art. 47 RPV

Dieses Rechtsgutachten stellt dar, welche Absichten der Schweizer Gesetzgeber verfolgte, als er in der Raumplanungsverordnung des Bundes den Behörden, die Nutzungspläne im Sinne von Art. 14 des Raumplanungsgesetzes erlassen, eine Berichterstattung auferlegte, wie diese Pläne der Umweltschutzgesetzgebung Rechnung tragen.

Gebäude, Wohnungen und Bevölkerung ausserhalb der Bauzone

Dummy_ARE_de

In der Schweiz soll zur Hauptsache innerhalb der Bauzone gebaut werden. Allerdings befinden sich rund 30 Prozent sämtlicher Gebäude und rund 10 Prozent aller Wohngebäude ausserhalb dieser Bauzonen.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Agglomerationsverkehr

Dummy_ARE_de

Die Ausgestaltung und Entwicklung der Verkehrssysteme prägten und prägen die räumliche Entwicklung in den Agglomerationen und den angrenzenden Gebieten in erheblichem Ausmass.

Brachliegende Schweiz - Entwicklungschancen im Herzen von Agglomerationen

Publikation Brachliegende Schweiz - Entwicklungschancen im Herzen von Agglomerationen

Das Verschwinden ganzer Industriezweige, Fusionen und Verkäufe von Firmen, höhere Produktionskapazitäten auf kleinerer Fläche – all dies verursacht zunehmend Brachflächen an innerstädtischen, gut erschlossenen Lagen.

Nicht-städtisch, rural oder peripher – wo steht der ländliche Raum heute?

Dummy_ARE_de

Ziel der Studie ist es, eine Standortbestimmung der Regionalentwicklung in der Schweiz vorzunehmen und dabei insbesondere zu klären, in welcher Weise heute von einem «ländlichen Raum» gesprochen werden kann, welches die Funktion der betreffenden Gebiete innerhalb der Schweiz ist und welche Entwicklung diese Gebiete seit 1985 nehmen.

Raumplanung in der urbanen Schweiz

Publikation Raumplanung in der urbanen Schweiz

Diese Broschüre ist aus Anlass des 40. Weltkongresses der «Internationale Gesellschaft der Stadt- und Regionalplaner» in Genf entstanden. Zuoberst auf der Agenda des Kongresses stand das Thema der urbanen Entwicklung.

Autofreie Tage - Enstehungsgeschichte, Beispiele und Umsetzung

Publikation Autofreie Tage

Mit dieser Broschüre will das ARE zur Förderung autofreier Tage beitragen, weil sie der Absicht entsprechen, den Freizeitverkehr nachhaltiger zu gestalten. Sie stellen eine ideale Gelegenheit dar, ein breites Publikum mit Alternativen zur motorisierten Mobilität vertraut zu machen.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Metropolitanräume

Dummy_ARE_de

Im Rahmen der Auswertung der Volkszählung 1990 wurde deshalb erstmals für Agglomerationen, die über intensive Pendlerbeziehungen miteinander verbunden sind, eine neue Raumkategorie definiert: der Metropolitanraum.

Naturgefahren und Alpenkonvention

Dummy_ARE_de

Nach den katastrophalen Überschwemmungen von 1999 und 2000, die fast den gesamten europäischen Alpenraum betrafen, hat eine interne Arbeitsgruppe im Auftrag der Alpenkonferenz die Ereignisse analysiert.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Siedlungsentwicklung nach innen und Siedlungserneuerung

Dummy_ARE_de

Eine zentrale Zielsetzung der Raumplanung in der Schweiz ist die Siedlungsentwicklung nach innen, d.h. eine intensivere Ausnützung der bestehenden Siedlungsflächen unter Wahrung einer bestmöglichen Siedlungsqualität.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Entwicklung der Schweizer Städte und Agglomerationen

Dummy_ARE_de

Die vergangenen Jahrzehnte waren in der Schweiz – wie in vielen anderen europäischen Ländern – durch eine starke Verstädterung gekennzeichnet. Das Wachstum der Agglomerationen ist eine Folge dieses Prozesses.

Monitoring Urbaner Raum Schweiz: Der städtische Raum im Vergleich zum ländlichen Raum

Dummy_ARE_de

Der Trend zur Verstädterung der Schweiz war in den 90er Jahren ungebrochen. Eine klare Mehrheit (73%) der Wohnbevölkerung lebt heute «städtisch».

Freizeitmobilität junger Erwachsener im Raum Basel

Dummy_ARE_de

In der Untersuchung wird der Frage nachgegangen, was junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren in ihrer Freizeit tun.

Siedlungsbegrenzung für eine Nachhaltige Siedlungsentwicklung

Dummy_ARE_de

Seit Jahrzehnten dehnt sich das Siedlungsgebiet in der Schweiz stark aus und der Verkehr hat rasant zugenommen. Die Arealstatistik des Bundes belegt, dass die gesamte Siedlungsfläche in den letzten Jahren um ein Quadratmeter pro Sekunde gewachsen ist.

Publikumsintensive Einrichtungen Konsum und Freizeit

Publikation Publikumsintensive Einrichtungen Konsum und Freizeit

1970 bis heute – mögliche Entwicklungen für die Zukunft Werkstattbericht

10 Jahre Sachplan Fruchtfolgeflächen (FFF)

Dummy_ARE_de

Der vorliegende Bericht ist die Synthese einer umfangreichen Befragung aller Kantone über die Umsetzung des Sachplans Fruchtfolgeflächen (FFF).

Leitbild Fliessgewässer Schweiz

Publikation Leitbild Fliessgewässer Schweiz

Das «Leitbild Fliessgewässer Schweiz» der Bundesämter BUWAL, BWG, BLW und ARE bringt die Entwicklungsziele für unsere Fliessgewässer den Fachleuten und Interessierten näher.

Publikumsintensive Einrichtungen

Publikation Publikumsintensive Einrichtungen

In diesem Bericht wird untersucht, ob sich die Raumordnungs- und Luftreinhaltevorschriften bei der Bewilligung von Einrichtungen mit grossem motorisiertem Publikumsverkehr widersprechen.

Agglomerationspolitik des Bundes

Publikation Agglomerationspolitik des Bundes

Im vorliegenden Bericht werden eine Reihe von Massnahmen für eine Agglomerationspolitik des Bundes vorgeschlagen. Er erläutert die urbane Problematik, wobei er sich auf zahlreiche Arbeiten stützt, die im Laufe der vergangenen Jahre durchgeführt wurden.

Siedlungsentwicklung und Infrastrukturkosten

Publikation Siedlungsentwicklung und Infrastrukturkosten

Die Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung zum Thema Siedlungsentwicklung und Infrastrukturkosten bestätigen die kostensteigernde Wirkung von Zersiedelungstendenzen.

Belastete Standorte und belastete Böden in der Raumplanung

Dummy_ARE_it

Die zuständigen Behörden und Fachstellen für Umweltschutz müssen festlegen, wo sich Massnahmen zur Behebung oder Abwehr von schädlichen oder lästigen Einwirkungen aufdrängen.

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/laendliche-raeume-und-berggebiete/publikationen.html