Referate und Artikel - Direktorin Maria Lezzi in den Medien

photo-Lezzi_2018_07_31
Vincent Jaques, Syndic de Morges, Maria Lezzi, Max Blaser, Syndic de Villarzel

«Villarzel et Morges ont échangé des droits à bâtir, et toutes deux y ont gagné». (PDF, 81 kB, 01.08.2018)

Discours de Mme Lezzi, Directrice de l’Office fédéral du développement territorial (ARE) tenu à Villarzel (VD) lors des festivités pour la fête nationale suisse (31.7.2018)

swissbau

Swissbau: «Heimat»? Erfahrungen und Ideen aus Raum- und Stadtentwicklung

Wie sieht eine "Heimat" aus, die sich nicht nur an der Vergangenheit orientiert, sondern auch an der Gegenwart und Zukunft? Die Veranstaltung vom 17. Januar 2018 wurde in Zusammenarbeit mit VLP-ASPAN und FSU organisiert und von Dr. Maria Lezzi, Direktorin ARE, sowie Rahel Marti, stellvertretende Chefredaktorin Hochparterre, und Esther Casanova, Geschäftsführerin FSU, geleitet.

Die Revision des Raumplanungsgesetzes: Ein anspruchsvoller Balanceakt (PDF, 2 MB, 01.12.2017)Gespräch mit Dr. Maria Lezzi über die Revision des Raumplanungsgesetzes (RPG). Der erste Teil der Revision ist seit dem 1. Mai 2014 in Kraft, die Vernehmlassung zur zweiten Teilrevision ist Ende August abgelaufen. Der Bundesrat wird voraussichtlich 2018 über die Botschaft zu RPG 2 entscheiden (Architektur+Technik 12/17).

Die Gestalterin (PDF, 2 MB, 01.02.2017)Persönlichkeiten blicken auf ihre Studienzeit an der UZH zurück. Diesmal Maria Lezzi, Direktorin des Bundesamtes für Raumentwicklung (UZH Journal - Die Campus-Zeitung der Universität Zürich Nr. 1, Februar 2017).

«Je suis consciente des difficultés...» (PDF, 252 kB, 01.09.2016)Maria Lezzi s’exprime sur l’application de la nouvelle loi sur l’aménagement du territoire en Suisse romande (Revue Propriété, septembre 2016).

Der Bund und die Freiraumentwicklung (PDF, 144 kB, 09.12.2015)Gudrun Hoppe sprach mit Maria Lezzi über die Bedeutung der Freiraumentwicklung, raumplanerische Instrumente sowie die Freizeit- und Erholungsnutzung (anthos 4/15).

Kulturlandschaft - Landschaft muss nicht schön sein (PDF, 1 MB, 01.08.2014)Maria Lezzi, Stefan Kurath und Martina Voser im Gespräch mit Daniel Kurz und Tibor Joanelly (werk, bauen + wohnen 6-2014 Jubiläumsausgabe, Verlag Werk AG Zürich, www.wbw.ch).

«Es ist zwingend,dass man kooperiert» (PDF, 4 MB, 01.06.2013)Bei der Lösung raumplanerischer Fragen sind politische Grenzen oftmals ein Hindernis. Maria Lezzi sagt, auf welche Weise der Bund die Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg fördert, was eine Publikation wie das Regionen-Audit bringt und wie man mit Kirschen den Wert einer Landschaft sichtbar machen kann (Kommunalmagazin 3/13).

«L’attractivité de notre pays est en jeu» (PDF, 767 kB, 15.12.2012)Maria Lezzi défend la réforme de l’aménagement du territoire (Le Temps, 15. Dezember 2012).

«Ein Patentrezept gibt es nicht» (PDF, 266 kB, 03.09.2012)Im Alpenraum gebe es viele Spannungsfelder. Darum lädt die Leiterin des Bundesamts für Raumentwicklung zu einer Konferenz nach Poschiavo (Die Südostschweiz am Sonntag, 2. September 2012).

«Es hat noch Platz für 2,1 Mio.» (PDF, 816 kB, 27.08.2012)Zersiedelung gefährdet Standortvorteile der Schweiz, sagt die oberste Raumplanerin des Bundes (Der Sonntag, 26. August 2012).

Jeder Einzelne trägt zur Zersiedelung bei (PDF, 1 MB, 20.06.2012)Gibt die Teilrevision des Raumplanungsgesetzes griffige Antworten auf die ständig steigenden Wohnraumansprüche der Bevölkerung und die damit einhergehende Zersiedelung? (Berner Zeitung, 26. Mai 2012)

Bald nur noch Hochhäuser? (PDF, 1 MB, 01.12.2011)Wie schützen wir die Landschaft vor der Zersiedelung? Beginnt jetzt das Zeitalter der Hochhäuser und Hightechstädte? Vier Experten geben Auskunft (Beobachter Natur, Oktober 2011).

«Die Agglomerationspolitik gemeinsam weiterentwickeln» (PDF, 95 kB, 06.10.2011)Maria Lezzi über die demografischen Herausforderungen der Zukunft insbesondere in den Schweizer Städten und Agglomerationen und die Anforderungen an eine zukunftsfähige Agglomerationspolitik im «focus 6/11» des Schweizerischen Städteverbandes (Oktober 2011)

«Es gibt bei uns Einfamilienhaus-Brachen» (PDF, 1 MB, 06.06.2011)Maria Lezzi über die 10-Millionen-Schweiz, vorhandene Landreserven und die Idee, den Boden stärker zu besteuern (SonntagsZeitung, 5. Juni 2011).

«Wir möchten nicht überall alles» (PDF, 129 kB, 11.02.2011)Nach fünfjähriger Vorarbeit wurde das «Raumkonzept Schweiz» der Öffentlichkeit präsentiert. Im Gespräch erläutert Maria Lezzi die Besonderheiten des Konzeptes, weshalb es keine Hierarchisierung bedeutet, worin sie die Rolle der Gemeinden sieht und weist bereits auf erste Auswirkungen des Papiers hin (TEC21 Nr. 7 / 2011).

«Wir sind sehr gespannt, was Bern uns anbieten wird» (PDF, 1 MB, 23.11.2010)Hauptstadtregion: Die oberste Raumplanerin der Schweiz, Maria Lezzi, redet dem Grossraum Bern ins Gewissen: Bern müsse den Nachweis erst noch erbringen, dass die Hauptstadtregion ein Gebilde sei, das etwas zur Weiterentwicklung der Schweiz beizutragen habe (Berner Zeitung, 20. November 2010).

Wie wird sie aussehen, die Schweiz der Zukunft? (MP3, 26 MB, 07.05.2010)Ist unsere Schweiz wirklich so schön und einmalig, oder existiert dieses Bild nur mehr in unseren Köpfen? Für die oberste Schweizer Raumplanerin ist es Zeit, etwas zu unternehmen: «Sonst verliert die Landschaft ihre Identität.» (Focus, 12. April 2010).

Nachhaltige Raumentwicklung (PDF, 177 kB, 07.05.2010)Raumplanungsgesetz (RPG) – Die Direktorin des ARE äussert sich im Interview über die bestehenden Dilemmas in einer zunehmend urbanen Schweiz, konkrete raumplanerische Massnahmen und den politischen Fahrplan (Hauseigentümer, 1. März 2010).

«Problem der Zersiedlung direkt anpacken» (PDF, 365 kB, 07.05.2010)Die Direktorin des ARE über die erste Etappe der Teilrevision des Raumplanungsgesetzes und wirkungsvollen Kulturlandschutz (Bauernzeitung, 12. Februar 2010).

«Plafonierungen sind keine Lösung» (PDF, 484 kB, 07.05.2010)Interview mit Maria Lezzi, der neuen Direktorin des Bundesamts für Raumentwicklung (NZZ, 6. Oktober 2009).

Die Frau, die eine nachhaltigere Schweiz will (PDF, 875 kB, 07.05.2010)Kaum ein politisches Geschäft ist so umstritten wie die künftige Raumplanung. Nun wagt sich eine Frau an diese Herkulesarbeit. Wer ist Maria Lezzi? (Tagesanzeiger, 21. Juli 2009)

Kontakt

Dr. Maria Lezzi

Direktorin

Bundesamt für Raumentwicklung ARE
3003 Bern
+41 58 462 40 61 

Kontaktinformationen drucken

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/medien-und-publikationen/referate-und-artikel.html