Nachhaltigkeitsbeurteilung

Die Nachhaltigkeitsbeurteilung (NHB) hat zum Ziel, bei Projekten und politischen Entscheiden die Grundsätze der Nachhaltigen Entwicklung zu berücksichtigen.

Nachhaltigkeitsbeurteilungen sind dynamische Prozesse, die darauf abzielen, sowohl auf nationaler als auch auf lokaler Ebene ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte in Gesetzen, Aktionsplänen und öffentlichen Projekten zu berücksichtigen. Dabei handelt es sich immer um Lernprozesse.

Doch wie lässt sich konkret beurteilen, ob tatsächlich die richtige Richtung eingeschlagen wurde? In den letzten Jahren wurden in der Schweiz und im Ausland verschiedene Beurteilungsinstrumente entwickelt, die den Gemeinwesen heute zur Verfügung stehen. Der Bund, einzelne Kantone und Gemeinden haben in ihrer Verwaltung bereits entsprechende Regelungen eingeführt. Sie überprüfen nun, ob ihre Projekte mit den Zielen der Nachhaltigen Entwicklung vereinbar sind.

Nachhaltigkeitsbeurteilung beim Bund

Gemäss den Vorgaben der «Strategie Nachhaltige Entwicklung: Leitlinien und Aktionsplan» sind die im Aktionsplan enthaltenen Massnahmen im Hinblick auf das Einhalten der Grundsätze der Nachhaltigen Entwicklung einer Nachhaltigkeitsbeurteilung (NHB) zu unterstellen.

Nachhaltigkeitsbeurteilung von Projekten in Kantonen und Gemeinden

Zur Förderung der Nachhaltigen Entwicklung braucht es zielgerichtete Politiken und geeignete methodische Instrumente zur Beurteilung und Verbesserung von eingeleiteten Massnahmen.

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/nachhaltige-entwicklung/evaluation-und-daten/nachhaltigkeitsbeurteilung.html