Programm und Anmeldung

Das Forum Nachhaltige Entwicklung unterstützt verantwortliche Personen in Gemeinden, Städten und Kantonen bei der Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung.  

An der Tagung bietet das Forum Orientierung zu aktuellen Entwicklungen im In- und Ausland, Impulse für neue Projekte und ein Netzwerk für den schweizweiten Austausch bewährter Methoden. Die Veranstaltung besteht aus Impulsreferaten, Podiumsdiskussionen, Reflexionen und Co-Creation Labs. Zur Anmeldung geht’s gleich unterhalb des Programms.

Konsum und Produktion (SDG 12)

Wie können nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster in Schweizer Gemeinden, Städten und Kantonen gefördert werden? 

Die Tagung wird zweisprachig (de/fr) geführt mit Simultanübersetzung. 

Tagungsort: Eventfabrik, Fabrikstrasse 12, 3012 Bern - Anfahrt 

 

 

 

08:30 Empfang, Kaffee

09:00

 

Begrüssung

Stephan Scheidegger, stv. Direktor, Bundesamt für Raumentwicklung ARE

09:05

Eröffnung der Tagung

Jacqueline de Quattro, Regierungsrätin des Kantons Waadt, Präsidentin der BPUK

09:15

Das Forum – die Plattform der nachhaltigen Entwicklung zum Vernetzen, inspirieren und orientieren

Véronique Ruppert-Schmitt, Programmleiterin, ARE

 

09:25

Podium

Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion: Rolle und Zusammenspiel der verschiedenen Akteure ifn der Schweiz

Renate Amstutz, Direktorin, Schweizerischer Städteverband

Dr. Simone Arizzi, Italy und Switzerland Country Leader, DowDuPont Specialty Products Division

Sophie Michaud Gigon, Generalsekretärin, La Fédération Romande des Consommateurs

Christoph Niederberger, Direktor Schweizerischer Gemeindeverband

Daniel Dubas, Delegierter des Bundesrates für die Agenda 2030, ARE

10:45 Pause

 

 

11:15

Impulse zur Orientierung und Umsetzung
Jean-Blaise Trivelli, Projektleiter, ARE

MatCH Konsum - Fakten zu Material- und Energieflüssen des Schweizer Konsums
Bernhard Hammer, Stabschef, Abteilung Abfall und Rohstoffe, BAFU

Circular Economy Switzerland: Zum Kreislaufwirtschaftspotential in Schweizer Städten
Marco Grossmann, Partner und Vorstandsmitglied, ECOS

Step into Action - Wie handelt die Jugend und was wünscht sie sich?
Carla Dossenbach, Geschäftsführerin, Step into Action

Ein Kanton drei Gemeinden - Nachhaltige Entwicklung am Beispiel Glarus Nord
Martin Laupper, Landrat des Kantons Glarus, 1. Gemeindepräsident Glarus Nord (2010-2018)

12:30 Lunch 

 

 

 

14:00 

Co-Creation Labs (HIER geht's zur Detailbeschreibung) 

Zur Auswahl:
1. «Save Food – Fight Waste» - Was Gemeinden und Kantone zur nationalen Kampagne gegen Food Waste beitragen können?
Clivia Bucher, Kampagnenleiterin Save Food, Pusch
Jennifer Zimmerman, Leiterin Abteilung Gemeindeangebote und Erwachsenenbildung, Pusch
Marco Sonderegger, Unternehmensleiter, Entsorgung St. Gallen

2. Circular Cities Switzerland - Welche Chancen bietet die Kreislaufwirtschaft für Schweizer Städte und Gemeinden?
Marco Grossmann, Partner und Vorstandsmitglied, ECOS
Nils Moussu, Programmverantwortlicher Kreislaufwirtschaft, sanu
Prof. Stéphane Nahrath und Dunia Brunner, Institut des Hautes Études en Administration Publique (IDHEAP), Universität von Lausanne, Laboratory for Applied Circular Economy

3. Fair Trade Town - Wie können Städte und Gemeinden den nachhaltigen Konsum fördern und dabei die relevanten Akteure einbeziehen?
Philipp Scheidiger, Geschäftsführer, Swiss Fair Trade
Helen Alder Frey, Stadträtin, Gemeinde Gossau

4. Share Gallen - Welche Aufgaben und Rolle übernehmen Gemeinde und Städte im Bereich "Sharing"?
Maja Bretscher, Umwelt und Energie, Stadt St.Gallen
Clara Esteve und Rhea Braunwalder, Projektleiterinnen, OstSinn

5. Nachhaltige Ernährung - Wie können Städte und Gemeinden eine nachhaltige Ernährung anstossen und umsetzen?
Stefanie Kaiser ,Projektleiterin, Kanton Basel-Stadt
Samira Dubart, Delegierte für nachhaltige Entwicklung, Stadt Lausanne
Yvonne Lötscher, Leiterin Planung und Projekte Ernährung, Stadt Zürich

6. Zero Waste - Wie wird man zu einer abfallfreien Stadt? Das Beispiel von Carouge GE
Dorinda Philips, Botschafterin Genf, Zero Waste Switzerland
Nicolas Walder, Stadtpräsident, Gemeinde Carouge GE

7. Ressourcen Trialog - Den Worten sollen Taten. Teilnehmende des Trialogs äussern sich und diskutieren mit dem Publikum
Peter Kuhn und Sabine Reichen (Kanton AG); Projektleitung Ressourcen Trialog 
Rebecca Knoth, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Umweltpolitik, Economiesuisse

8. Swiss Global Compact Network - Ein Leitbild für die Umsetzung der SDGs auf lokaler Ebene
Antonio Hautle, Geschäftsführender Direktor, Global Compact Network Switzerland

9. Koordination in der Beschaffung - Als Schlüssel zu mehr Nachhaltigkeit und besseren Preisen
Valérie Bronchi, Projektleiterin, Abteilung nachhaltige Entwicklung, Kanton Waadt
Eva Hirsiger, Projektleiterin nachhaltige Beschaffung, Pusch

10. Umsetzung Agenda 2030 - Welche Instrumente dienen Gemeinden als Unterstützung zur Umsetzung der Agenda 2030?
Corinne Schmidlin (AG) und Tobias Andres (BE) für das Netzwerk der kantonalen Nachhaltigkeitsfachstellen NKNF
Jean-Blaise Trivelli, Projektleiter, ARE

15:30 Pause 
15:45

From What Is to What If? - Unleashing the imagination to create the future we want
Live from Totnes, UK

Rob Hopkins, Catalyst & Outreach Manager, Transition Network, UK - Transitiontowns

16:30  Ende der Tagung und Apéro

Kontakt

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

Nina Bollhalder

infone-dd@are.admin.ch

 
 
 

 

 

Kontaktinformationen drucken

Logo-Forum-de

Partner

Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren-Konferenz BPUK
Schweizer Gemeindeverband
Schweizer Städteverband
https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/nachhaltige-entwicklung/koordinationsorgane-und-zusammenarbeit/forumne/programm-und-anmeldung.html