Flächennutzungsmodellierung

Das Bundesamt für Raumentwicklung strebt die Etablierung eines nationalen Flächennutzungsmodells an (FLNM). Zu diesem Zweck wurden in Projekten Grundlagen erarbeitet, z.B. in Form von statistischen Verhaltensmodellen. Gleichzeitig wurde eine Software zur FLNM (FaLC, Facility Location Choice Simulation) weiterentwickelt und für erste Modellanwendungen vorbereitet. Der Stand der FLNM ist über Projektberichte dokumentiert.

Das ARE verbindet mit der Etablierung eines FLNM verschiedene Ziele:

  • Die Eingangsdaten des FLNM basieren im Wesentlichen auf einer synthetischen Population, d.h. einem «künstlichen» Abbild der Bevölkerung. Ein solcher Datensatz, der verschiedene demografische und sozioökonomische Attribute vorhält, muss unter Anwendung statistischer Verfahren aus verschiedenen Datenquellen erstellt werden. Aus der synthetischen Population lassen sich die Eingangsdaten für das nationale Personenverkehrsmodell (NPVM) ableiten. Erstes Ziel des FLNM ist folglich die Bereitstellung von Inputdaten für das NPVM.
  • Sowohl für das NPVM als auch für allgemeine Fragestellungen der Entwicklung der Flächennutzung in der Schweiz, sind Daten über die zukünftige Entwicklung der Flächennachfrage von Relevanz. Ein zweites Ziel der FLNM besteht darin, das Modell für Prognosen der Flächennutzungsentwicklung einzusetzen. Wichtigstes Ergebnis solcher Prognosen sind Abschätzungen über die zukünftige, kleinräumige Entwicklung von Bevölkerung und Arbeitsplätzen.
  • Mittelfristig sollen sich die Modelle der Flächennutzung und des Verkehrs als integrierte Modelle gegenseitig beeinflussen und Ergebnisse produzieren, die wechselseitig Verwendung finden. Beispielsweise beeinflussen heutige und zukünftige Erreichbarkeiten aus dem Verkehrsmodell die im FLNM modellierte Standortwahl von Haushalten und Unternehmen; die durch das FLNM simulierten (zukünftigen) Verteilungen von Bevölkerung und Arbeitsplätzen wirken auf die im Verkehrsmodell analysierte Verkehrsnachfrage.  

Zwei weitere Berichte zur Prognose der räumlichen Bevölkerungs- und Arbeitsplatzentwicklung, welche im Kontext der Schweizerischen Verkehrsperspektiven 2040 entstanden, sind ebenfalls verlinkt. Diese Arbeiten sind inhaltlich mit den Aktivitäten und Zielen einer FLNM verbunden, wurden jedoch nicht über die Anwendung des FLNM FaLC erarbeitet. 

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/verkehr-und-infrastruktur/grundlagen-und-daten/flnm.html