Energieanlagen

Eine ausreichende Versorgung mit Energie ist eine wesentliche Voraussetzung für die Wirtschaftsentwicklung des Landes und der Regionen. Die Anlagen der Produktion, der Lagerung und des Energietransportes haben jedoch grosse räumliche Auswirkungen. Sie erfordern daher eine Planung und Koordination im Rahmen der Raumplanung.

Der Bund erstellt Konzepte und Sachpläne in den Bereichen mit räumlichen Auswirkungen, für die er über entsprechende Kompetenzen verfügt. Für wichtige Bereiche mit räumlichen Auswirkungen, in denen er über keine umfassenden Kompetenzen verfügt, kann er Grundlagen erarbeiten.

Grundlagen für die Planung

Die Windenergie stellt eine erneuerbarer Energiequelle dar, deren Bedeutung in den kommenden Jahren wachsen könnte, die jedoch oft in Konflikt mit den Interessen des Natur- und Landschaftschutzes steht. Im Konzept Windenergie definiert der Bund die Anforderungen, die es erlauben, die Interessen der Versorgung mit Energie und die Interessen von Natur und Landschaft so gut wie möglich zu berücksichtigen. Im Sinne einer Ergänzung des Konzepts Windenergie Schweiz publizierten BFE, BAFU und ARE im 2010 Empfehlungen zur Planung von Windenergieanlagen.

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/verkehr-und-infrastruktur/spezialthemen/energieanlagen.html