Verkehrspolitik

Die Zukunft der Mobilität liegt in einem energie- und raumsparenden Verkehrsangebot, das zugleich den wirtschaftlichen und sozialen Erfordernissen des Landes entspricht.

Das stetig wachsende Verkehrsaufkommen sowie die sich rasch verändernden gesellschaftlichen, ökonomischen, ökologischen und technologischen Rahmenbedingugen stellen die Verkehrsplanung und -infrastruktur vor immer neue Herausforderungen. Bei deren Bewältigung orientiert sich die schweizerische Verkehrspolitik am Grundsatz der Nachhaltigkeit. Das bedeutet, das Gesamtverkehrssystem so auszugestalten, dass die angestrebte Mobilität in allen Aspekten effizient bewältigt wird. Dabei haben im Sinne des Service public alle Bevölkerungsgruppen und Landesteile Anrecht auf ein funktionierendes und sicheres Verkehrssystem. Denn Bewegungsfreiheit darf kein Vorrecht sein, von dem beispielsweise ältere oder behinderte Menschen ausgeschlossen sind. Gleichzeitig muss die Verkehrspolitik dafür sorgen, dass die Mobilität unsere natürlichen Lebensgrundlagen nicht zerstört und die Verkehrssicherheit weiterhin gewährleistet bleibt.

Zukunft Mobilität Schweiz - UVEK-Orientierungsrahmen 2040

Publikation Zukunft Mobilität Schweiz

Diese Ziele wurden im UVEK-Orientierungsrahmen 2040 unter Federführung des ARE gemeinsam mit allen UVEK-Ämtern und dem Generalsekrätariat des UVEK konkretisiert. Denn einerseits braucht es das Wissen der einzelnen Fachämter und andererseits ein Querschnittsamt, welches die Gesamtverkehrssicht und die Koordinationsfunktion wahrnimmt sowie das Fachwissen der Raumordnung einbringt. Diese Funktionen nimmt das ARE wahr.

Zukunft Mobilität Schweiz - UVEK-Orientierungsrahmen 2040

Kontakt

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

Christian Egeler

+41 58 465 81 04

Franziska Borer Blindenbacher

+41 58 462 55 76

3003 Bern 

Kontaktinformationen drucken

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/verkehr-und-infrastruktur/strategie-und-planung/verkehrspolitik.html