Open sessions

Les Open Sessions vous offrent une plateforme innovante pour présenter et discuter vos propres sujets lors de la Conférence nationale sur la mobilité.  

Les participants peuvent circuler librement d'une session à l'autre. L’occasion idéale pour approfondir en petit comité des thèmes concrets propres au domaine et d’en discuter avec des participants d'horizon divers.

Mobilité douce

VELOBSERVER – PARTIZIPATION IN DER ENTWICKLUNG VON VELOINFRASTRUKTUR & PERSÖNLICHE MOBILITÄTSDATEN WEITER NUTZEN DANK DATENGENOSSENSCHAFTEN
Lea Strohm, Felix Schindler, Thomas Hug, Roger Fischer (POSMO Genossenschaft)

PARKIERTE FUSSGÄNGER*INNEN: SITZBANKKONZEPTE SIND GEFRAGT & MEIN WEG UNSER NETZ – EIN EIGENSTÄNDIGES FUSSWEGNETZ IM SIEDLUNGSRAUM Pascal Regli (Fussverkehr Schweiz), Sabina Ruff (Stadt Frauenfeld)

NEUE ANSÄTZE ZUR SCHÄTZUNG DER VELOVERKEHRSNACHFRAGE Katharina Kiwic (Senozon) Raphael Führer (ewp)

Transports de marchandises et logistique

ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN STÄDTEN UND PRIVATEN IN DER CITYLOGISTIK – KOLLABORATIVE INNOVATION ODER KOLLABIERENDE ILLUSION? Beda Viviani (Cargo sous terrain)

MULTIMODALE BAHNORIENTIERTE CARGO-DREHSCHEIBEN – QUO VADIS? Thomas Schmid (Rapp Trans AG)

Mobilité électrique

SCHLÜSSELFAKTOR FÜR DIE ELEKTROMOBILITÄT: DAS LADEN ZU HAUSE Marius Schwering (Protoscar)

ELETTRIFICAZIONE LAGHI – PROGETTO 20-35 – MOBILITÀ ELETTRICA Carlo Maria Acquistapace (Società Navigazione Lago di Lugano)

INTEGRATION DER LADENINFRASTRUKTUR IN DIE VERTEILNETZE Michael Paulus (VSE)

RBS UND BSU: DER WEG ZUM CO2-NEUTRALEN BUSBETRIEB Christian Kaderli, Roman Zürcher (RBS/BSU)

Autres évolutions technologiques

LES TECHNOLOGIES DE TRANSPORT SOUTERRAIN SOUS ATMOSPHÈRE CONTRÔLÉE DANS LA PERSPECTIVE DES BESOINS DES GÉNÉRATIONS FUTURES Vincent Bourquin, Samuel Chevallier (HES-SO)

AUTONOMES FAHREN WIRD ZUM GAME-CHANGER DER MOBILITÄTSBRANCHE – GETEILT ODER INDIVIDUELL? Martin Neubauer (SAAM)

Sharing

SHARED MOBILITY – WO WOLLEN WIR MORGEN SEIN? Jörg Beckmann, Jonas Schmid, Matthias Halef (Mobilitätsakademie des TCS)

Intermodalité

BLICK IN DIE WERKSTATT: AKTUELLE ANWENDUNGEN DES BUNDES IM HINBLICK AUF EINE NATIONALE MOBILITÄTSDATENINFRASTRUKTUR UND EINBEZUG DER AKTEURE Gregor Ochsenbein (BAV)

INTEGRATION VON ON-DEMAND MOBILITÄT INS GESAMTVERKEHRSSYSTEM DER SCHWEIZ Mirco Mäder (Postauto)

FLÄCHENEFFIZIENZ UND NACHHALTIGES MOBILITÄTSVERHALTEN / UTILISATION EFFICACE DE l’ESPACE ET COMPORTEMENT DE MOBILITE Monika Tschannen, Julien Lovey, Davide Marconi (MMS)

Mobilité de loisir

VOYAGER (À TRAVERS LES ALPES) EN RESPECTANT LE CLIMAT: APPROCHES INNOVANTES ET POINT DE VUE DES JEUNES Leda Notari (ARE), Thierry Müller (Kanton Graubünden)

Thèmes transversaux

POST-COVID-MOBILITÄT: SZENARIEN, HERAUSFORDERUNGEN, ERFOLGSFAKTOREN FÜR DEN ÖV
Leo Bürki (SBB)

ERHÖHUNG DES MODALSPLIT ZUGUNSTEN DES ÖFFENTLICHEN VERKEHRS ALS TEIL DER LÖSUNG Bernhard Adamek, Orfeo Beldi (VöV)

LA SOBRIÉTÉ DES PRATIQUES DE MOBILITÉ DANS LES EXERCICES DE PROSPECTIVE Emmanuel Ravalet, David Moreau (Mobil’homme)

VERKEHR OHNE FOSSILE TREIBSTOFFE / TRANSPORTS SANS CARBURANTS FOSSILES Martin Winder, Stéphanie Penher (VCS)

MOBILITÄT UND GENDER: WO SIND UNSERE BLINDEN FLECKEN? Karin Bächli (EBP Schweiz)

MOBILITÄTSWENDE IN MEINER GEMEINDE JETZT! WAS SIND PRAXISERPROBTE UND RASCH UMSETZBARE MASSNAHMEN? Tobias Bowald (Q-PERIOR), Julian Renninger (SBB), Denise Belloli (Metron Verkehrsplanung), Thomas Hug (urbanista.ch), Thomas Sauter-Servaes (ZHAW)

DÉCARBONER LA MOBILITÉ DU GRAND GENÈVE Joël Vetter, Alexandre Prina (Canton de Genève)

STÄDTE ALS SCHLÜSSEL FÜR DIE MOBILITÄT DER ZUKUNFT / LES VILLES, CLÉS DE LA MOBILITÉ DU FUTUR Silas Hobi (umverkehR)

Contact

Office fédéral du développement territorial ARE

3003 Berne

mobilitaet@are.admin.ch

Imprimer contact

https://www.are.admin.ch/content/are/fr/home/mobilite/strategie-et-planification/mobilite/opensessions.html