Zuständigkeiten und Umsetzung

Der Bundesrat trägt die oberste politische Verantwortung für die Schweizer Nachhaltigkeitspolitik. Er beauftragte das Bundesamt für Raumentwicklung ARE mit der Koordination der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsstrategie (Umsetzungscontrolling, Monitoring- und Evaluationsaufgaben) auf Bundesebene, aber auch in der Zusammenarbeit mit Kantonen, Gemeinden und weiteren Akteuren.

Grafik: Zusammenarbeit des Bundes mit den Kantonen und Städten auf dem Gebiet der Nachhaltigen Entwicklung

Wichtigstes Gremium auf Bundesebene ist der vom ARE geleitete Interdepartementale Ausschuss Nachhaltige Entwicklung IDANE. Er entwickelt die Politik des Bundes im Bereich Nachhaltige Entwicklung weiter und dient als Austauschplattform für die zahlreichen nachhaltigkeitsrelevanten Aktivitäten des Bundes. Dem IDANE gehören rund 35 Verwaltungseinheiten an, deren Aufgaben für die Nachhaltige Entwicklung von Bedeutung sind.

Das ARE pflegt über das «Forum Nachhaltige Entwicklung» eine enge Zusammenarbeit mit den Kantonen und Gemeinden und fördert Nachhaltigkeitsprozesse auf kantonaler, regionaler und lokaler Ebene. Denn im föderalistischen System der Schweiz liegen viele nachhaltigkeitsrelevante Bereiche in der Verantwortung der Kantone und Gemeinden. Das ARE unterstützt innovative Umsetzungsprojekte in Kantonen und Gemeinden (Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung) und fördert die Anwendung von Instrumenten für die Messung und Beurteilung der Nachhaltigen Entwicklung (Indikatorenplattform «Cercle Indicateurs», Methodik der «Nachhaltigkeitsbeurteilung»).

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/nachhaltige-entwicklung/politik-und-strategie/zustaendigkeiten-und-umsetzung.html