MGA - Etappe B

In der aktuellen Phase B des MGA werden folgende Ziele verfolgt: 

  • Beobachtung und Analyse der direkten Auswirkungen der Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels auf den Verkehr, die Umwelt und die Raumentwicklung (erste ex-post GBT-Analyse).
  • Beobachtung und Analyse der zu erwartenden Auswirkungen der Inbetriebnahme des Ceneri-Basistunnels und des Bahnhofs Altdorf (Ex-ante-Analyse, eventuell auch erste Ex-post-Effekte gegen Ende der Phase B)
  • Prüfung der Hypothesen, die in der Vorstudie «Trendszenario Gotthardachse», in der Phase A des MGA und bei der Anpassung der Methodik für die Phasen B und C entwickelt wurden. Auch soll geprüft werden, ob Bund und Kantone ihre prioritären politischen Ziele in der Verkehrspolitik und Raumplanung erreichen.

Die Auswirkungen werden auf drei Ebenen analysiert:

  1. auf regionaler Ebene in zwanzig Regionen im Gotthardgebiet,
  2. entlang der wichtigsten Verkehrskorridore und
  3. auf lokaler Ebene in den Stationsabschnitten entlang der Gotthardachse. 

Kontakt

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

Aurelio Vigani 3003 Bern
+41 58 462 75 20

Kontaktinformationen drucken

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/mobilitaet/programme-und-projekte/mga/phase-b.html