Nachhaltigkeitsindikatoren

Wollen wir den Weg in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung zielstrebig verfolgen, gilt es in regelmässigen Abständen aufzuzeigen, wo wir auf diesem Weg stehen, welche Fortschritte erreicht wurden und wo es weiteren Handlungsbedarf gibt. Dazu braucht es geeignete Messgrössen.

Auch der Bundesrat verlangt deshalb die periodische Produktion von Nachhaltigkeitsindikatoren zur Prüfung und Umsetzung des Verfassungsauftrages einer nachhaltigen Entwicklung.

Indikatorensysteme sollen

  • eine Diskussion zwischen gesellschaftlichen Akteuren über die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung ermöglichen,
  • den Zustand der Nachhaltigkeit sowie die Entwicklung auf der Zeitachse messen und Handlungsbedarf aufzeigen,
  • die Bevölkerung und die politischen Entscheidungsträger über den Stand der Nachhaltigen Entwicklung informieren und dabei die Früherkennung von potenziellen Problembereichen unterstützen,
  • Vergleiche ermöglichen (Benchmarking) und durch den entstehenden Wettbewerb zu zusätzlichen Massnahmen zur Zielerreichung motivieren.

Das MONET-Indikatorensystem

Detaillierte Einblicke in die Nachhaltige Entwicklung der Schweiz ermöglicht das nationale Indikatorensystem MONET. Für gesamthafte Aussagen und internationale Vergleiche eignen sich synthetische Indikatoren wie der ökologische Fussabdruck. MONET ist eine gemeinsame Aktivität des Bundesamt für Statistik (BFS), des Bundesamt für Umwelt (BAFU), des Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) und der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA).

Agenda 2030_teaser

Monitoring der Ziele der Agenda 2030

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen bildet einen neuen, weltweit gültigen Referenzrahmen, der die Aktivitäten der Schweiz im Bereich der Nachhaltigen
Entwicklung steuert. Das Indikatorensystem MONET wurde dahingehend erweitert, dass damit die Erreichung der 17 Ziele der Agenda 2030 verfolgt werden kann. Diese Erweiterung umfasst 85 Indikatoren. Sie stützt sich auf eine Bestandsaufnahme der nationalen und internationalen Aktivitäten des Bundes zur Erreichung der 169 Unterziele der Agenda 2030 im Schweizer Kontext.

Cercle Indicateurs 2017

Cercle Indicateurs: Nachhaltigkeitsindikatoren für Kantone und Gemeinden

Die zentrale Aufgabe von Kernindikatoren ist die Beurteilung des aktuellen Standes und der zeitlichen Veränderung der Nachhaltigen Entwicklung auf einer strategisch-politischen Ebene. Der Cercle Indicateurs ist eine gemeinsame Aktivität des Bundesamt für Statistik (BFS), des Bundesamt für Umwelt (BAFU), und des Bundesamt für Raumentwicklung (ARE).

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/nachhaltige-entwicklung/evaluation-und-daten/nachhaltigkeitsindikatoren.html