Abstimmung von Liegenschaftenerneuerung und Stadtentwicklung in Biel

Bild: Abstimmung von Liegenschaftserneuerung und Stadtentwicklung in Biel
Abstimmung von Liegenschaftserneuerung und Stadtentwicklung in Biel

Hauptziel des Modellvorhabens ist die Bereitstellung eines breiten, qualitativ überzeugenden und gleichzeitig erschwinglichen Wohnungsangebotes. Dies als zentrales Element einer nachhaltigen Stadtentwicklung und Teil der Wirtschaftsförderung und unter Bewahrung bestehender architektonischer und ortsbildlicher sowie sozialer Qualitäten. Die nötige Überarbeitung und Verlängerung der Baurechtsverträge mit den Bieler Wohnbaugenossenschaften bieten in diesem Zusammenhang eine einmalige Chance.

Da Genossenschaftssiedlungen nicht selten eine unterdurchschnittliche Bebauungsdichte aufweisen, bietet sich vor dem Hintergrund der haushälterischen Bodennutzung die Gelegenheit zur Verdichtung der betroffenen Gebiete. Dagegen stehen aber in vielen Fällen die Interessen des Ortsbild-und Denkmalschutzes, da die Genossenschaftssiedlungen oft wichtige Zeugnisse des baulichen Erbes und/oder stark ortsbildprägend sind. Das Spannungsfeld zwischen den beiden gleichberechtigten (öffentlichen) Interessen kann im Rahmen einer sachgerechten und transparenten Interessenabwägung entschärft werden. Dazu ist die Erarbeitung von entsprechenden Grundlagen notwendig, insbesondere mittels einer umfassenden stadträumlichen und architekturhistorischen Analyse.

Kontakt

Stadt Biel

Florence Schmoll

+41 32 326 16 35

Kontaktinformationen drucken

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/raumentwicklung-und-raumplanung/programme-und-projekte/modellvorhaben-nachhaltige-raumentwicklung/modellvorhaben-nachhaltige-raumentwicklung-2014-2018/ausreichendes-und-beduerfnisgerechtes-wohnraumangebot-schaffen/abstimmung-von-liegenschaftenerneuerung-und-stadtentwicklung-in-.html