Strategie Nachhaltige Entwicklung

In der Strategie Nachhaltige Entwicklung zeigt der Bundesrat auf, welche politischen Schwerpunkte er für die nachhaltige Entwicklung mittel- bis langfristig setzt.  Sie ist das hauptsächliche Instrument zur Umsetzung der Agenda 2030 in der Schweiz.  

Die nachhaltige Entwicklung und deren Förderung durch den Bund ist ein Verfassungsauftrag (Art. 2, 54 und 73 BV). Seit 1997 legt der Bundesrat seine politischen Absichten zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklung in der Schweiz in einer Strategie fest. Diese stellt einen Orientierungsrahmen dar, in welche Richtung sich die Schweiz künftig in wichtigen Bereichen weiterentwickeln soll. Die Agenda 2030 und ihre Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) bildet dabei den Referenzrahmen für die Strategie. Ziel der Strategie ist, eine kohärente nachhaltige Entwicklung unseres Landes zu gewährleisten. Dies beinhaltet die Koordination der Tätigkeiten des Bundes sowie deren Abstimmung mit Kantonen, Gemeinden, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Bereits in der SNE 2016-2019 sind viele Anforderungen der SDGs in zentralen Themenbereichen der Strategie verankert. Die kommende Strategie wird vollständig auf die Agenda 2030 ausgerichtet. Um eine optimale Abstimmung mit der Agenda 2030 sicherzustellen und eine längerfristige Planungssicherheit und Kontinuität zu gewährleisten. Der Aktionsplan der SNE wird zusammen mit der Legislaturplanung im Vierjahresrhythmus aktualisiert. 

Die SNE 2030 ist derzeit in Erarbeitung. Inhaltlich fokussiert sie auf die drei Schwerpunktthemen «Konsum und Produktion», «Energie, Klima und Biodiversität» und «Chancengleichheit». Im Herbst 2020 wird eine breite Vernehmlassung durchgeführt.

 
https://www.are.admin.ch/vanity/are/sne