Strategie und Planung

Gesamtverkehrskoordination

Die Zukunft der Mobilität liegt in einem energie- und raumsparenden Verkehrsangebot, das zugleich den wirtschaftlichen und sozialen Erfordernissen des Landes entspricht. Dafür sollen die Verkehrsmittel entsprechend ihrer Stärken sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr wirkungsvoll miteinander kombiniert werden. Das ARE engagiert sich in Zusammenarbeit mit den anderen UVEK-Ämtern für eine Gesamtsicht in der Mobilität und eine verkehrsträgerübergreifende Koordination.

Abstimmung Raum und Verkehr

Die Herausforderungen für die Mobilität und den Raum steigen. Durch die Verkehrszunahme, die zunehmende Verdichtung und die zukünftigen Mobilitätsangebote wird eine gesamtheitliche Sicht auf Mobilität und Raum immer wichtiger.

Freizeitmobilität

Die Freizeitmobilität wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, etwa dem Wohnort, dem Personenprofil und der Verfügbarkeit von Fahrzeugen oder ÖV-Abonnementen.

Wirtschaftsverkehr in urbanen Räumen

Die Strassen- und Schienennetze in Schweizer Städten und Agglomerationen sind oft stark befahren. Die Güter-, Dienstleistungs- und Logistikbranchen tragen wesentlich dazu bei. Engpässe behindern diese allerdings auch in ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit. Das ARE erarbeitet derzeit mit weiteren Ämtern des UVEK Grundlagenwissen zum Wirtschaftsverkehr. Dabei interessiert vor allem, wie der Wirtschaftsverkehr gelenkt werden kann.

Nationale Mobilitätskonferenz

Der Klimawandel verlangt nach einer klimaneutralen Mobilität. Dafür braucht es intelligente Lösungen, die wir rasch umsetzen können. Wie sieht diese Mobilität aus, die effizient zugleich das Klima und die Umwelt schont, den Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht wird und zur Wirtschaft Sorge trägt?

Weiterführende Informationen

Sachplan Verkehr

Der Sachplan Verkehr besteht zum einen aus dem strategischen und programmatischen Teil Programm, der Verkehrsträger übergreifend ist.
https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/verkehr-und-infrastruktur/strategie-und-planung.html