Ausschreibung 2019-2020: Chancengleichheit

Die unterstützten Projekte tragen über einen partizipativen Prozess zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in allen drei Dimensionen (Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft) bei.

Es werden Vorhaben der folgenden Kategorien unterstützt:

  • kommunale, kantonale oder regionale Projekte von öffentlichen oder privaten Akteuren, welche zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung im Bereich Chancengleichheit (namentlich SDG 10: Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten verringern) beitragen;
  • innovative Projekte von öffentlichen oder privaten Akteuren, die ein breites Zielpublikum ansprechen und eine grosse Hebelwirkung zur Sensibilisierung und Umsetzung der Agenda 2030 in der Schweiz ermöglichen.

Eingabefrist

Projekteingaben sind bis am 30. September 2019 einzureichen.

Themenschwerpunkt

Als Themenschwerpunkt wurde die Chancengleichheit festgelegt. Der Bezug des Projekts zur Agenda 2030 muss deutlich aufgezeigt werden. Der Beitrag des Projekts an die Umsetzung des SDG 10 in Verbindung mit anderen SDGs (z. B. 1, 3, 5, 8, 11) ist aufzuzeigen. Gemäss der 2018 erstellten Bestandesaufnahme über die Umsetzung der Agenda 2030 besteht bei diesem Thema ein grosser Handlungsbedarf.

Einzureichende Unterlagen

Alle detaillierten Informationen zu den Kriterien und Anforderungen für Projekte entnehmen Sie dem Dokument «Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung 2019–2020: Ausschreibungsunterlagen 2019».

Mit jedem Antrag ist ein vollständig ausgefülltes Gesuchsformular einzureichen.

Teaser Förderprogramm
https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/nachhaltige-entwicklung/programme-und-projekte/foerderprogramm/2019-2020.html