Publikationen

Entwicklung eines Lieferwagenmodells - Vorstudie

Dummy_ARE_de

Das ARE strebt die Etablierung eines Lieferwagenmodells (LWM) an, das das Segment der leichten Güterfahrzeuge (auch als leichte Nutzfahrzeuge LNF bezeichnet) abdecken und ausdrücklich die Existenz von Touren mit sehr kurzen Streckenanteilen berücksichtigen soll. Mittels der vorliegenden Studie wird diesbezüglich die Eignung der Software PTV VISUM TBFREIGHT zur Modellierung der Lieferwagenverkehre geprüft und den für die Schweiz verfügbaren Datengrundlagen gegenüberstellt.

Wirkungsanalyse Zweitwohnungsgesetz

Publikation Bericht des Bundesrates generell

Aus Sicht des Bundesrates ist es nicht notwendig, das Zweitwohnungsgesetz anzupassen. Der Bund braucht auch keine zusätzlichen Massnahmen zur Standortförderung zu ergreifen. Allerdings erkennt der Bundesrat Handlungs bedarf beim Vollzug, bei den Wissensgrundlagen sowie den Schlüsselbegriffen der Beherbergungswirtschaft.

Forschungskonzept Nachhaltige Raumentwicklung und Mobilität

Dummy_ARE_de

Aufgabe des Bundesamtes für Raumentwicklung ARE ist es, die räumliche Entwicklung der Schweiz möglichst nachhaltig zu gestalten. Zur Erreichung dieser Zielsetzung sind neue Ansätze und Grundlagen gefragt, die unter anderem in Forschungsprojekten erarbeitet werden müssen.

ÖV-Güteklassen – Berechnungsmethodik ARE

Dummy_ARE_de

Grundlagenbericht für die Beurteilung der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung.

Schnittstellenproblematik zwischen Nationalstrassen und dem nachgelagerten Strassennetz lösen

Publikation Bundesratsbericht d

Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulats Burkart 18.3606 vom 14 Juni 2018.

Gestaltung von Mobilität in Agglomerationen: Initialstudie – Schnittstellen im Übergangsbereich nationaler, regionaler und lokaler Netze in Agglomerationen

Dummy_ARE_de

Zentrale Grundlagen und Zusammenhänge zur Problematik der Schnittstellen zwischen Autobahn und lokalem Strassennetz werden zusammengestellt und interpretiert. Mögliche Stossrichtungen von Lösungen werden diskutiert. Diese fokussieren insbesondere auf die grossflächigen Agglomerationen (Typ 1) und die komplexen Schnittstellenprobleme.

Berücksichtigung der Aspekte Landschaft, Freiraum und Natur in den Agglomerationsprogrammen Verkehr und Siedlung: Gute Beispiele der dritten Generation

Dummy_ARE_de

Mit dieser Publikation – eine Aktualisierung der Veröffentlichung von 2014 – werden neue, interessante Ansätze zum Umgang mit den Aspekten Landschaft, Freiraum und Natur im Rahmen der dritten Generation der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung präsentiert.

Gestaltung von Mobilität in Agglomerationen: Auswirkungen siedlungsstruktureller Veränderungen auf den Verkehr

Dummy_ARE_de

Im Fokus steht die räumlich unterschiedliche Entwicklung von Bevölkerung und Beschäftigten mit ihren Branchenverschiebungen. Durch die Analyse der Pendlerdaten und Verkehrsanteile werden die Auswirkungen auf den Verkehr aufgezeigt. Die Ergebnisse werden für zwei unterschiedliche Beispielregionen detailliert dargestellt. Darauf aufbauend werden Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

Externe Kosten und Nutzen des Verkehrs in der Schweiz

Dummy_ARE_de

Die nicht von den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern übernommenen Umwelt-, Gesundheits- und Unfallkosten belaufen sich im Jahr 2017 auf 13.4 Milliarden Franken.

Nationales Personenverkehrsmodell (NPVM)

Publikation Nationales Personenverkehrsmodell NPVM 2017

Das neue Nationale Personenverkehrsmodell des UVEK steht ab sofort zur Verfügung. Es erlaubt Behörden, Verkehrsunternehmen und anderen Akteuren, die Auswirkungen ihrer Vorhaben auf das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung abschätzen und damit planen zu können.

Kontakt

Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)

Vertrieb Publikationen
3003 Bern
+41 58 465 50 50

Shop Bundespublikationen

Kontaktinformationen drucken

https://www.are.admin.ch/content/are/de/home/medien-und-publikationen/publikationen.html